Lokalsport

Blanks Dreisprung eine Klasse für sich

Regional- und Kreismeisterschaft schwach besucht

Wenig Masse, dafür viel Klasse. So könnte man das 23. landesoffene Sprung-Meeting der LG Esslingen mit den Regional-und Kreismeisterschaften im Stabhochsprung und Dreisprung auf einen kurzen Nenner bringen.

Esslingen. Bei idealen Bedingungen gab es zahlreiche Höhepunkte und Bestleistungen. Für den Glanzpunkt sorgte Larissa Blank (VfB Stuttgart) im Dreisprung der U20 mit 12,01 Metern.

Schade, dass nur rund 60 Athleten ins herrlich gelegene RSK-Stadion an der Katharinenlinde gekommen waren. Am Wetter jedenfalls lag‘s nicht, eher an den zurzeit geballten Meetings und vielleicht auch etwas am Randdisziplinen-Image von Stabhochsprung und Dreisprung. Dafür zeigten die Athleten eine Reihe anspruchsvoller Leistungen. Die Tagesbestleistung erzielte die amtierende baden-württembergische Dreisprungmeisterin der weiblichen U20, Larissa Blank (VfB Stuttgart). Die DLV-Kader-Athletin kam mit 12,01 Metern zwar nicht an ihre Bestmarke von 12,60 Meter aus dem letzten Jahr heran, doch die 19-Jährige befindet sich noch in der Vorbereitungsphase für die anstehenden nationalen und internationalen Sportfeste und Meisterschaften. Deshalb zeigte sich Blank nach dem Wettkampf zufrieden: „Die Leistung zu diesem Zeitpunkt, vor allem nach den Trainingslagern, stimmt“. Den Wettbewerb bei den Frauen gewann Wiebke Lyhs (VfB Stuttgart) mit 11,82 Metern vor Rebecca Dürr (VfB/11,54 Meter).

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte Clubkamerad Marcel Fleischer (VfB) im Weitsprung der Männer mit 6,86 Metern. Eine neue Bestmarke setzte bei der M14 Lukas Löw (LG Filder/Denkendorf) mit einer Weite von 5,62 Metern. Bei den Frauen blieb Rebecca Dürr (VfB) mit 5,45 Meter lediglich 2 Zentimeter unter ihrer Jahresbestweite.

Einen Klasse-Lauf in der jungen Saison servierte die 13-jährige Jessica Rebmann (LG Filder). Die Denkendorferin hatte erst kürzlich beim Schülersportfest in Nellingen ihre 75-Meter-Bestzeit auf 10,39 Sekunden gedrückt. Jetzt glückte ihr mit 4,71 Metern auch im Weitsprung eine neue Bestleistung.

Titel wurden schließlich auch noch vergeben. Im Stabhochsprung der männlichen Jugend U18 wurde Lukas Marx (TG Nürtingen) mit neuer persönlicher Bestleistung von 2,90 Regional- und Kreismeister vor dem höhengleichen Gabriel Wankmüller (TG Nürtingen/1 Fehlversuch mehr). U14-Kreismeister wurde Lukas Löw (LG Filder) mit 2,80 Metern. Die größte Höhe des Tages erzielte Christof Hüther (TV Oberhaugstett) in der Männerklasse mit 4,10 Metern.

Anzeige