Lokalsport

Brack nimmt Abschied in Unterensingen

Unterensingen. Mehr als 250 Zuschauer haben trotz Ferienbeginns und Frühlingswetters am Wochenende in der Unterensinger Bettwiesenhalle das Abschiedsspiel für Benjamin Brack, den langjährigen Handballtrainer des SKV, verfolgt. Viele ehemalige Weggefährten des Trainers hatten teilweise lange Anfahrtswege in Kauf genommen, um noch einmal als Spieler das Trikot überzustreifen. Kapitän Christian Sieger führte in seinem letzten Spiel für den Württembergligisten die aktuelle Mannschaft gegen die „Benni Brack Allstars“ aufs Spielfeld. Als zweite Kraft im Allstar-Team zwischen den Pfosten stand der Trainer des Bezirksligisten VfL Kirchheim, Engelbert Eisenbeil.

Am Ende eines äußerst torreichen und unterhaltsamen Spiels trennten sich beide Mannschaften mit einem 40:40-Unentschieden. Den letzten Strafwurf zum Ausgleich kurz vor Schluss verwandelte Benjamin Brack für den SKV unter dem Jubel der Zuschauer selbst. Neben seinem Bruder Daniel, der für das Allstar-Team fünf Treffer beisteuerte, verfolgte auch Vater Rolf Brack das Geschehen. Der Schweizer Nationaltrainer saß mit Ehefrau Eva auf der Trainerbank der „Ehemaligen.“ tb


Anzeige