Lokalsport

„Brauche noch ein paar Rennen“

Foto: pr
Foto: pr

Radsport Jannik Steimle und das Team Deceuninck-Quick-Step warten weiter auf ein Erfolgserlebnis. Beim Eintagesklassiker Le Samyn über 205 Kilometer in Belgien hatten die Sprinter des Steimle-Teams um Ex-Weltmeister Mark Cavendish nichts mit dem Ausgang des Rennens, das der Belgier Tim Merlier (Alpecin-Fenix) gewann, zu tun. „Die Form kommt allmählich, aber ich brauche noch ein paar Rennen für die Beine“, sagte Steimle, der als 46. ins Ziel rollte und damit drittbester Deutscher war. Der nächste Einsatz des Weilheimers ist für Sonntag beim „Grote prijs Jean-Pierre Monseré“ über 200 Kilometer geplant. tb


Anzeige