Lokalsport

Brück bleibt definitiv in Weilheim

Fußball Neuerliche Gerüchte um eine vorzeitige Rückkehr des Weilheimer Mittelfeldkickers nach Göppingen.

Weilheim. Die Wechselgerüchte um den Weilheimer Mittelfeldmotor Domenic Brück reißen nicht ab. Nachdem bereits im Herbst über eine vorzeitige Rückkehr des 27-Jährigen zu seinem Heimatverein SV Göppingen spekuliert worden war, haben die Verantwortlichen des Oberligazehnten nun neuerliches Interesse an Brück geäußert. „Wir würden ihn gerne zurückhaben“, wird SVG-Spielleiter Ingolf Miede zitiert, „wir haben das aber nicht allein in der Hand und werden keine verrückten Summen zahlen.“

Brücks bisheriger Arbeitgeber würde ihn ohnehin nicht ziehen lassen. „Wir geben keinem Spieler aus unserem Landesligakader die Freigabe im Winter“, betont TSVW-Trainer Chris Eisenhardt, „Domenic hat einen Einjahresvertrag unterschrieben, den er auch erfüllen wird.“ Ob Brück danach zurück nach Göppingen geht, scheint nicht ausgeschlossen. „Im Sommer läuft sein Vertrag aus, dann wäre er ablösefrei zu haben“, so Ingolf Miede.

Bevor es so weit ist, wird Brück mit den Weilheimern in zwei Wochen in die Vorbereitung zur Landesligarückrunde starten. Am 20. Januar geht‘s für den TSVW-Tross in der vereinseigenen Hütte auf der Gruibinger Alb in ein dreitägiges Teambuilding-Wochenende. Das erste offizielle Training steigt am 23. Januar. Bis zum ersten Landesligaduell am 3. März beim TSV Bad Boll absolvieren die Limburgstädter insgesamt fünf Testspiele, unter anderem auch gegen Lokalrivale VfL Kirchheim um die beiden Ex-Weilheimer Markus und Michael Schweizer. Härtester Prüfstein dürfte jedoch das Duell mit Verbandsligist TSV Essingen werden. Das Team des ehemaligen VfL-Trainers Norbert Stippel belegt im württembergischen Oberhaus zur Saisonhalbzeit den achten Platz.Peter Eidemüller

Anzeige