Lokalsport

Catanesi unter Zugzwang

Kirchheim. Bereits am heutigen Dienstagabend ab 19 Uhr spielen die Fußballer des AC Catania Kirchheim im Nachholspiel der Kreisliga A, Staffel 2 bei der SPV 05 Nürtingen. „Nach dem Wetterumschwung gehe ich zu 80 Prozent davon aus, dass das Spiel stattfindet“, sagt Nürtingens Abteilungsleiter Johann Drexler.

Nach der Punkteteilung vorgestern gegen den TSV Altdorf (2:2) besteht für die Elf von Spielertrainer Michel Forzano die Chance auf Wiedergutmachung. „Bis auf die Chancenauswertung haben wir ein gutes Spiel gemacht“, lobte Forzano seine Spieler, nicht ohne zugeben zu müssen, dass sich das Remis wie eine Niederlage anfühlte. „Seit ich Trainer bei Catania bin, habe ich noch kein Spiel erlebt, in dem wir so viele Torchancen vergeben haben.“ Beim Tabellendrittletzten ist deshalb ein Sieg fest eingeplant. Forzano: „Wenn wir unsere Chancen auf einen der ersten beiden Tabellenplätze aufrechterhalten wollen, müssen wir gewinnen.“ Bis auf den Gelb-Rot-gesperrten Egzon Lokaj steht dem AC-Trainer der komplette Kader zur Verfügung. Mit einem „Dreier“ könnte der ACC bis auf einen Zähler an den Tabellenzweiten SF Dettingen herankommen.kdl


Anzeige