Lokalsport

Dank kühlem Kopf zum ersten Sieg

Tennis Erst im Match-Tiebreak gelingt den Herren 50 des TC Kirchheim ein 5:4-Heimerfolg.

Tennis
Symbolbild

Kirchheim. Die Tennis-Herren 50 des TC Kirchheim sind erfolgreich in die Oberligasaison gestartet. Im Heimspiel gegen den Salacher TC gelang ein 5:4-Sieg. Hartmut Müller (4) gewann sein Einzel deutlich in zwei Sätzen. Frank Bachmann (1) und Ralf Pörtner (2) behielten ebenfalls in zwei Sätzen die Oberhand, während Eberhard Metzger (5) und Thomas Kiesewetter (3) sich knapp ihren Gegnern beugen mussten. Neuzugang Martin Kern (6) hatte trotz ausgeglichenem Spiel in den entscheidenden Phasen das Nachsehen und verlor in zwei Sätzen.

Nach dem 3:3 in den Einzeln, setzten die Kirchheimer auf Doppel eins und drei. Während sich Bachmann/Pörtner (1) deutlich in zwei Sätzen durchsetzten, hatten Müller/Hertfelder (3) im Match-Tiebreak das Nachsehen. Doch Kiesewetter/Metzger (2) behielten kühlen Kopf und sicherten per 10:5 im Match-Tiebreak den 5:4-Erfolg für die TCK-Oldies. Am kommenden Samstag erwarten die Kirchheimer den TV Mutlangen in der Arnulfstraße.

Die Bezirksliga-Damen des TCK konnten gegen den TC Ebersbach einen Kantersieg verbuchen. Bereits nach den Einzeln, die alle gewonnen wurden, stand der Sieg fest. Wiebke Schwebke (1) und Shari Weber (4) mussten in den Match-Tiebreak, Mia Köpf (2), Emmy Pörtner (3), Viola Henßler (5) und Carlotta Wölpper (6) gewannen sicher in zwei Sätzen. Die Doppel gingen ebenfalls mit 2:1 an die Kirchheimerinnen - nur Schwebke/Henßler gaben im Match-Tiebreak den Ehrenpunkt ab. Pörtner/Weber und Köpf/Wölpper machten den 8:1-Endstand perfekt.

Harter Kampf für Herren II

Die zweite Herren-Mannschaft feierte ihren ersten Sieg. Im Bezirksklasse-Heimspiel gegen die SG Bissingen/Nabern wurde hart gekämpft, wobei die ersten drei Einzel knapp an die Gäste gingen und die nachfolgenden Partien an die Kirchheimer. Die Entscheidung brachte das zweite Doppel. Hier setzten sich Lukas Fauser/Dominik Hummel im Match-Tiebreak durch, was den entscheidenden Punkt zum 5:4 brachte.

Wie zuletzt, zeigten die Herren 40 von Beginn an eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dies war der Schlüssel zum 6:3-Auswärtssieg beim TC Hochdorf-Reichenbach. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, da Sven Schreiber (2) , Torsten Hammelehle (3) und Jochen Klemmer (4) gewannen und die Debütanten Andreas Söll und Ralf Eisinger bei ihren Einstandssiegen unterstützen konnten. Christian Strähle verlor. Im Doppel gewannen Christian Strähle/Billa Holzinger in zwei Sätzen. Das Doppel Schreiber/Klemmer musste sich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben, Hammelehle/Söll gaben im Match-Tiebreak ab.

Nach einer klaren Niederlage in Bernhausen gestalteten die Herren 70 ihre zweite Begegnung erfolgreich. Obwohl die Einzel ohne die Spitzenspieler Schöllkopf, Novotny und Francuziak bestritten werden mussten, konnten sich die Kirchheimer im Lokalkampf gegen den ETV Nürtingen deutlich durchsetzen. Metzger (2), Nees (4) und Voigt (3) konnten ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen für sich entscheiden. Auch in den beiden Doppeln ließ Kirchheim nichts anbrennen: Francuziak/Metzger gewannen 6:0 7:6 gegen Staak/Hermann und Nees/Schenk mit 6:3 6:4 gegen Bay/Woelki, sodass am Ende Kirchheim mit 5:1 als Sieger vom Platz ging.

Die Damen 30 feierten ebenfalls ihren ersten Sieg im ersten Spiel. Gegen den SV Ohmenhausen II konnten alle Einzel und Doppel gewonnen werden. In den Einzeln waren Vanessa Nagy (1), Nicole Zollner (2), Sybille Wölpper (3) und Jasmin Huber (4) klar überlegen und gaben jeweils keinen Satz ab. Auch die Doppel wurden deutlich zum 6:0-Endstand gewonnen.fb

Anzeige