Lokalsport

Dank viertem Streich in Folge auf Platz vier

Fußball: Weilheims B-Junioren feiern 3:1-Heimsieg im Nachholspiel gegen Backnang

Torschützen unter sich: Bleron Visoka (li.) und Manuel Korn steuerten alle drei Treffer zum Sieg der Weilheimer B-Juniorenkicker
Torschützen unter sich: Bleron Visoka (li.) und Manuel Korn steuerten alle drei Treffer zum Sieg der Weilheimer B-Juniorenkicker über Backnang bei. Foto: Jörg Bächle

Weilheim. Mit dem vierten Sieg in Folge haben sich die B-Jugendkicker des TSV Weilheim auf Platz vier der Verbandsstaffel Nord verbessert. Im Nachholspiel gegen die TSG Backnang gab‘s einen 3:1-Heimsieg.

Anzeige

Beide Mannschaften begannen kontrolliert, wobei der TSVW jederzeit das gefährlichere Team war, auch die Akzente im Angriff setzte und dadurch auch zu guten Tormöglichkeiten kam. Eine davon hatte Dogukan Dogan, der nach Hereingabe von Manuel Korn aus fünf Metern den Ball volley knapp über das Tor setzte (17.). Die Gäste dagegen hatten ihrerseits nur eine Chance, die es allerdings in sich hatte. Einen Heber lenkte TSVW-Torspieler Max Piegsa mit den Fingerspitzen an die Latte, der Nachschuss landete erneut am Gebälk. Dadurch alarmiert, erhöhten die Hausherren den Druck und hatten in Person von Korcan Sari zweimal die Führung auf dem Fuß. Einmal parierte der Torhüter der Gäste stark, beim zweiten Versuch klatschte der Ball an den Pfosten.

Konnten die Gäste Weilheims Torjäger Bleron Visoka durch konsequente Doppelmanndeckung in der ersten Halbzeit noch in Schach halten, war er in der 44. Minute der Türöffner für seine Mannschaft. Nach einer gelungenen Kombination brachte er den TSVW mit seinem 23.  Saisontreffer in Führung. Bevor Backnang sich davon erholen konnte, legte Manuel Korn nur fünf Minuten später nach einem sehenswerten Spielzug das 2:0 nach. Auch in der Folge war von den Gästen nichts zu sehen, Weilheim war eindeutig das bessere Team und hatte alles im Griff. Auch der Anschlusstreffer änderte daran nichts. Erneut Korn war es, der eine Hereingabe von Visoka zur Entscheidung nur noch über die Linie drücken musste (75.).asi

TSV Weilheim: Piegsa – Immel, Skusa, Schempp, Nguyen – Mank, Korn (77. Kara), Sari (80. + 1 Baikhardt), Haußer, Dogan (79.  Berati) – Visoka (76. Marinacci)