Lokalsport

Das erste Etappenziel ist geschafft

Volleyball-Landesliga Für die SG Volley Neckar-Teck rückt der Direktaufstieg in die Oberliga ein Stück näher. Die SG sichert sich mit zwei Siegen im Gipfeltreffen souverän die Herbstmeisterschaft.

Den Direktaufstieg vor Augen: Die Teck-Volleyballer sind vor Weihnachten Tabellenführer der Landesliga. Foto: Markus Brändli

Mit zwei verdienten Siegen im Gipfeltreffen der Landesliga Süd hat sich die erste Mannschaft der SG Volley Ne­ckar-­Teck mit 20 von 21 möglichen Punkten die Herbstmeisterschaft gesichert. Den einzigen Punktverlust leistete sich die SG im ersten Saisonspiel gegen die SG Black Forest. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Coach Simon auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, auch dank der Unterstützung von Diagonalangreifer Nils Engelmann und Außenangreifer Chris­tian Kubin, die beide in der dritten Mannschaft in der Bezirksliga aufschlagen und diesmal den Landesliga-Kader verstärkten. ...

e D i SG akm gneeg edn dekinert erTebnanablnchla gut ni ide Ptirea ndu tneonk hsic niee uget -ckBlo udn ahFrlbedew ein ePtrlos bernrtie.ea aDs wra ntsagsihec dre fahcgsreAllhfeu auhc nrnddieg um dne Szat ahcn usHea rbegnni zu mI hnssclAsu adfnen eid nand eressb nis plSie ndu selettln ide Hmciafetnshman vor ugAbae.nf mA Eedn eds znweeit gcagDursnh wra se nie pskpnae ennR,en ads edi rüf chsi enditnceesh dun dmtia edn zsilgtaceuhaS .wnanezreg cDho edi renänM der GS TkcNraekc-e efdann nlhlces edi npaeesnds ewnottrnA fau ads sfs.irplifAneg Die idre und irev notkne rde Geeasrtgb neuter shci edsntecnhei dun srihetec schi tdima ide trseen etuPnk sed .esagT

ucA h sad zeetiw liSpe eeggn neutttesaB cepsarrhv ine ltechosirpr eekncbLesisr uz deerwn. tiM iehtlc ftratrinaoomSt ngbnea edi SG sda gtkecetse iZel mteesfarsttbisHherc uz hkerl.rienwicv Mal ireedw wra se edr geut ffZgrui im B,klco rde den lemPrboe beeetit.re Vor lmeal dei nJosa abHnsemrnt udn unMela Brebaign hstreneic cish heir mmeri dreeiw treiked Punekt.

a D dei GS unn auch ehri geouaulcsfhqtA in edn fGfri ekb,ma enging ied snetre idnbee rakl an ide sgae.erGbt mI dinrett Szat elerrnov adnn die uen etleufaeltnsg srrHhuneae awset ned ned,aF aws dei asu aeBnttsetu dun tgUercrhinerbk ensz.untaut Im neitvre und tetnzel tazS dse agesT duwre dei SG riwdee estwa abisrlte. Dnaima Dlkoa fau dre und aitäpKn Mneaul gaBrni,be red in esdmei rgnguhacD sal slnoDeeigrapali suaf dleF hktciecsg wreud, rtogens ein eckloldsrvu und alerbisav Afglnepsisrfi rde aTr-cNk.eeekclr Am eEnd scih dei arbgGstee uach mi zeneliptsipS ied ertuBt ictnh mher omv roBt eemhnn dun nseeht canh ernie ndiHrnue netirdev auf lPatz i.sne saD krla etezestg ,ieZl lsa erikdt seuuenaztfig udn mi oknemdenm rhJa ni der grieOlba a,ushfnglaeuzc amdti ine cheeeseitnsddn ctüSk

eiD eitzwe fanhMcanst der elfenhegmpsctSaii onenkt hcis beim VS Uilnnegn sflebnlea nenei fgoErl .ruefne mI -llgelaielesduaKeldrnL feteeri dsa Tema um aiDdv Wkerelc inene -2geiS3: mi -riTekaBe nud hsbciet hcis iadmt fau edn nRoae;npl&szbsaitetspg.ll

Satlus nlefhMngfa tcGnas su elolVy ecckkre-TaN :1 rbagBnei, z,enB Dinr,ee aDl,ok E,nmnnelag nsHnate,mbr mHelom, Knb,iu aaTtbrn