Lokalsport

Das perfekte Paar ist auf dem Sprung

Reitsport Die 17-jährige Vivien Eggstein vom RFV Weilheim startet kommenden Mittwoch im Rahmen der „German Masters“ in der Schleyer-Halle. Von Klaus Schlütter

Für Vivien Eggstein geht ein Kindheitstraum in Erfüllung: Mit ihrer Schimmelstute „Däumelinchen“ reitet sie kommende Woche in de
Für Vivien Eggstein geht ein Kindheitstraum in Erfüllung: Mit ihrer Schimmelstute „Däumelinchen“ reitet sie kommende Woche in der Schleyer-Halle. Foto: Markus Brändli

Als kleines Kind saß sie mit leuchtenden Augen in der Stuttgarter Schleyer-Halle und sagte zu ihrer Mutter: „Da möchte ich auch mal reiten. Das wäre so cool.“ Vivien Eggsteins Traum geht am Mittwoch kommender Woche im Rahmen des Welt-Cup-Turniers „German Masters“ in Erfüllung. Die 17-Jährige vom RFV Weilheim hat sich mit ihrem Pferd „Däumelinchen“ für das Finale im Stilspringen der 15 besten baden-württembergischen Junioren qualifiziert.

Für die Abiturientin des Ludwig-Uhland-Gymnasiums in Kirchheim ist es der vorläufige Höhepunkt in ihrer Laufbahn als Reiterin. Ihren ersten Ausritt absolvierte sie mit vier Jahren. Später war sie auch eine begabte Skirennläuferin. Beides plus Schule war auf Dauer zeitlich nicht miteinander zu vereinbaren. Sie musste sich entscheiden.

Mit 13 gewann die Weilheimerin ihr erstes Springturnier auf „Turi“, dem Schimmel von Holzmadens Bürgermeisterin Susanne Irion. „Meine erste große Liebe“, wie sie einräumt. Ein Jahr später kam „Däumelinchen“ ins Spiel. Eine prächtige Schimmelstute aus Holstein, inzwischen acht Jahre alt. Weitaus stattlicher, als es der Name vermuten lassen könnte. Ein Nachkomme des berühmten Zuchthengsts „Cassini“, einst geritten vom zweifachen Mannschafts-Olympiasieger Franke Sloothaak. Die Tochter des Vorbesitzers gab ihr den Namen ihres Lieblingsmärchens von Hans Christian Andersen. Lustiges Merkmal der Stute: Drei schwarze Punkte auf der rechten Pobacke.

Inzwischen sind Vivien und „Däumelinchen“ ein perfektes Paar. Ausgebildet von Berufsreiter Simon Runte vom RFV Weilheim (Eggstein: „Ohne ihn wäre ich nicht so weit gekommen“). Betreut von Reiner Gimmel, dem Esslinger Sprungtrainer und Weilheimer Reitwart, der ihr als Freund der Familie mit Rat und Tat zur Seite steht. Umsorgt von Mutter Petra, die täglich im Stall anzutreffen ist und der Tochter viel Arbeit abnimmt. Begleitet von ihrem Freund Moritz, einem Mountainbiker aus Oberlenningen.

Spitzname „Professorin“

So viel Aufmerksamkeit und Entgegenkommen weiß die schlaue Stute zu schätzen. „Sie hat zwar einen eigenen Kopf, ist manchmal auch etwas zickig, aber sehr clever im Parcours und immer auf den Punkt konzentriert“, lobt ihre Reiterin. Weil „Däumelinchen“ über die Hindernisse in der Regel kraftsparend nicht höher springt als unbedingt erforderlich, gilt sie bei den Eggsteins auch als „Professorin“.

Wird ihre Bauernschläue in der ungewohnten Atmosphäre der großen Schleyer-Halle den Ausschlag geben? Insgeheim hofft Vivien auf eine Platzierung unter den ersten Fünf. Wenn es nicht klappt, kann von Enttäuschung trotzdem keine Rede sein: „Für mich ist die Qualifikation fürs Finale schon ein toller Erfolg.“

Wissenswertes rund um das Stilspringen

Was ist Stilspringen? Bei dieser Prüfungsform kommt es nicht nur auf Fehler und Zeit an, sondern auch auf den korrekten Sitz des Reiters, die sinnvolle Wegführung und die Harmonie zwischen Pferd und Reiter. Bewertet wird der Ritt mit Wertnoten von 0 bis 10. Pro Abwurf gibt es zum Beispiel 0,5 Punkte Abzug.

Wie lief die Quali? Es gab sieben Qualifikations-Prüfungen für den landesweiten Springreiter-Nachwuchs bis 17 Jahren, von denen die jeweils vier besten Resultate in die Wertung kamen. Die 15 mit den höchsten Ergebnissen, ausschließlich Mädchen, qualifizierten sich fürs Finale in der Stuttgarter Schleyerhalle.

Wie schnitt Vivien ab? Weil ihre Schimmelstute „Däumelinchen“ gesundheitlich angeschlagen war, verpasste die Weilheimerin die ersten beiden Prüfungen. Trotz verspätetem Einstieg sammelte Eggstein noch 78 Punkte - Platz fünf unter 41 Teilnehmern im Wettbewerb um den Nürnberger Burg-Pokal.ks

Anzeige