Lokalsport

Das Polster wächst

Teilerfolg für TSVW-Frauen im Abstiegskampf

Sieg und Niederlage am Doppelspieltag für die Tischtennisfrauen des TSV Weilheim. Einem 8:2 gegen den Landesligaletzten SV Remshalden zu Hause folgte ein 5:9 bei Spitzenreiter TV Unterboihingen.

Weilheim. „Der Sieg gegen Remshalden war souverän“, bilanzierte Weilheims Mannschaftssprecherin Katrin Meinzinger. In den Doppeln konnten die Gäste noch mithalten und glichen mit einem Sieg über das Doppel Gudrun Fischer/Heike Eulenberg zum 1:1 aus. In den Einzeln waren jedoch die Gastgeberinnen überlegen. Nur noch Fischer musste im zweiten Einzeldurchgang ihrer Gegnerin Karin Volk gratulieren.

Anzeige

Nach dem Pflichtsieg folgte die Kür beim Aufstiegsfavoriten aus Unterboihingen. Die Partie war hart umkämpft, Weilheim schnupperte teilweise an einem Punktgewinn. „Leider gingen beide Doppel an den Gastgeber, sonst wäre ein Unentschieden durchaus realistisch gewesen“, so Meinzinger. Nach 1:4 Rückstand kam der TSVW zwar noch auf 5:6 he­ran, doch das vordere Paarkreuz des TVU erwies sich als zu stark. Simone Schüle und Kerstin Rieth machten mit Siegen über Eulenberg und Meinzinger zum 8:5 den Deckel auf die Partie.

Mit den zwei gewonnenen Punkten gegen Remshalden steht der TSV Weilheim weiter auf dem fünften Tabellenplatz, hat sich aber inzwischen ein kleines Drei-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge erspielt.mo