Lokalsport

Den Herren 50 droht plötzlich der Abstieg

Tennis Die Senioren des TC Kirchheim müssen nach einer 2:7-Niederlage in Bietigheim-Bissingen in der Oberliga bangen.

Kirchheim. Nächste Niederlage für die Herren 50 des TC Kirchheim: Nach der 2:7-Niederlage im Auswärtsspiel in Bietigheim-Bissingen stecken die TCK-Senioren in der Oberliga endgültig im Abstiegskampf. Nach aussichtsreichem Start in den ersten drei Einzeln konnte sich nur Martin Kern (6) trotz Verletzungsproblemen durchsetzen. Ralf Pörtner (2) und Hartmut Müller (4) verloren hingegen trotz anfänglicher Führung.

Die zweite Einzelrunde war dann ernüchternd: Frank Bachmann (1) war im Spitzenmatch chancenlos, und auch Thomas Kiesewetter (3), der mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, und Eberhard Metzger (5) fanden zu keiner Zeit ins Spiel. Damit war die Begegnung bereits nach den Einzeln verloren. Am kommenden Wochenende steht nun der Lokalkampf in Weilheim auf dem Programm.

Siegesserie der Damen reißt

Ihre erste Saisonniederlage mussten die Damen 40 des TCK in der Verbandsstaffel einstecken. Gegen den bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen TC Beutelsbach stand es am Ende 1:5. Eine Niederlage, die schon nach den Einzeln nicht mehr abzuwenden war. Renate Müller (1) kämpfte sich immerhin noch in den Match-Tiebreak. Cory Löffel (2), Tina Fritschi (3) und Kirsten Klein (4) gingen nach zwei Sätzen als Verliererinnen vom Platz. Den einzigen Punkt für Kirchheim holte das Doppel Müller/Löffel.

Ein Lokal-Fight erwartete die Herren 2 nach dem spielfreien Wochenende gegen die zweite Mannschaft des TC Weilheim. Lukas Fauser (2) und Steven Müller (4) brachten den TCK mit 2:1 in Führung. In der zweiten Runde gewannen dann Thomas Uhlig (1), Nils Küstermann (3) und Dominik Hummel (5) jeweils klar in zwei Sätzen. Die Doppel Fauser/Hummel und Küstermann/Hummel stellten den Kirchheimer 7:2-Sieg letztlich sicher. Den dritten Sieg in Folge errangen dagegen die Damen 30. Gegen die zweite Mannschaft des TSV Riederich gaben Vanessa Nagy (1), Nicole Zollner (2), Sybille Wölpper (3) und Anke Rieforth (4) keinen Satz ab.

Die Herren 70 verloren unter der Woche gegen Neuffen und zuletzt gegen Pfullingen jeweils mit 2:4. Extrem spannend gestaltete sich gegen Pfullingen die Paarung an Position zwei: Ewald Metzger musste den ersten Satz mit 0:6 abgeben und lag auch im zweiten Durchgang bereits hoffnungslos mit 3:5 zurück, ehe er dank Kampfgeist und Glück mit 7:5 und 12:10 im Match-Tiebreak das Spiel noch drehte und zum 2:2 ausglich. Die beiden abschließenden Doppel Voigt/ Knoblauch (5:7, 6:7) und Nees/Schenk (3:6, 1:6) gingen jedoch trotz heftiger Gegenwehr an Pfullingen.fb

Anzeige