Lokalsport

Der Aufsteiger legt einen Fehlstart hin

Frauenfußball Zwei Standardsituationen besiegeln die erste Niederlage des TSV Wendlingen in der Verbandsliga.

Lustnau. Trotz eines mutigen Beginns ist Verbandsliga-Aufsteiger TSV Wendlingen mit einer 0:2-Auswärtsniederlage gegen den TSV Lustnau in die neue Saison gestartet. Dabei hatte Alina Witzker nach nur drei Minuten die große Chance auf den Wendlinger Führungstreffer, als sie gleich den ersten Eckball auf die Querlatte setzte. Den Nachschuss von Anna Haußmann konnten die Gastgeberinnen in letzter Sekunde von der Linie kratzen.

Was danach folgte war ein vorsichtiges Abtasten auf beiden Seiten. Erst als gut eine halbe Stunde gespielt war, verbuchte der TSV Lustnau seine erste Chance, die Alin Kurutz im Wendlinger Tor jedoch klärte. Danach gerieten die Gäste zunehmend unter Druck und hatten alle Hände voll zu tun, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten, was bis auf einen Lattentreffer aus 18 Metern zunächst auch ganz gut gelang.

Die zweite Halbzeit begann aus Wendlinger Sicht schlecht. Lustnaus Matea Grgic verwandelte einen direkten Freistoß aus 17 Metern in der 46. Minute unhaltbar zum 1:0 für die Gastgeberinnen. Doch auch Wendlingen kam erneut zu Chancen: Nur vier Minuten später scheiterte Jana Bestenlehner nach gutem Zusammenspiel mit Anna Haußmann an Lustnaus Torhüterin Johanna Kaiser. Die Entscheidung fiel dann in der 54. Minute: Nach einem Lustnauer Konter kreuzten sich im Strafraum die Wege von Sandy Schaible und ihrer Gegenspielerin, die dadurch zu Fall kam. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Angelika Oswald mit etwas Glück zum 2:0, nachdem Kurutz noch dran war.

Im weiteren Verlauf setzten die Wendlinger Frauen alles auf eine Karte, doch nach gut einer Stunde traf Alina Witzler nach einem Angriff über rechts erneut nur die Latte. Vier Minuten vor dem Ende verfehlte ein Freistoß von ihr ebenfalls das Ziel nur knapp. Den anschließenden Konter von Lustnau entschärfte Kurutz im Wendlinger Tor. Die nächste Chance auf den ersten Verbandsligasieg bietet sich dem TSV am kommenden Sonntag zuhause gegen den TSV Frommern, der zum Auftakt mit einem 3:3 gegen den SV Jungingen zumindest einen Punkt holte. Spielbeginn im Stadion im Speck ist um 13 Uhr.ust

Spielstenogramm

TSV Lustnau: Kaiser - Scherrmann (85. Henes), Limberger, Lang, Kramer - Grgic (57. Dierkes), Brenner (76. Seitz), Dörner(82. Protrkic), Strähle - Ladner, Oswald.

TSV Wendlingen: Kurutz - Richter, Fischer, Fichtner (73. Klopp), Faßbender - Schaible, Bestenlehner, Haußmann, Kopatsch(68. Steiner) - Witzler, Streicher (52. Wager), (88. Maier).

Tore: 1:0 Grgic (46.), 2:0 Oswald (54.).

Schiedsrichter: Isabel De Marco.

Zuschauer: 100.

Anzeige