Lokalsport

Der Egelsberg ist ab morgen drei Tage in der Hand der Springreiter

Adrian Schmid aus Bad Boll wird auch in Weilheim dabei sein. Foto: Gregor Küstermann
Adrian Schmid aus Bad Boll wird auch in Weilheim dabei sein. Foto: Gregor Küstermann

Reitsport vom Feinsten verspricht der RFV Weilheim, wenn ab morgen bis Sonntag wieder das Hallenspringturnier auf dem Programm steht. Unter anderem locken drei S-Springen die besten Springreiter aus Württemberg und der Region auf den Egelsberg. Bekannte Reiter wie Andreas Brünz (Gültstein) und Adrian Schmid (Bad Boll/im Bild) haben genannt. Das Turnier gehört mittlerweile fest in den Pferdesportkalender und wird wieder live im Internet unter ClipMyHorse.tv übertragen. Das Event in Weilheim gehört zu den 20 größten Springturnieren in ganz Württemberg. Alles in allem schüttet der Reitverein knapp 9 000 Euro Preisgelder aus. Am Freitagmorgen um 8 Uhr beginnt es gleich mit einer M*-Springprüfung. Um 18.30 Uhr steigt das erste Highlight, ein S*-Springen. Am Samstag wird wieder um 8 Uhr begonnen. Auf 17.30 Uhr ist die zweite S-Prüfung terminiert, ein 2-Phasen-Springen. Danach wird die Regionaltour Klasse L ausgetragen. Der Sonntag ist gespickt mit Höhepunkten, beginnt um 8 Uhr mit dem Zeitspringen der Klasse M, gefolgt von der Springpferdeprüfung Klasse M* (11 Uhr), der Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde (13 Uhr) und der Springprüfung Kasse M* mit Stechen (16 Uhr), bei der die Lokalmatadoren des RFV Weilheim und der angrenzenden Reitvereinen mitmischen werden. Der Eintritt zu der bewirtschafteten Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen und genaue Zeiteinteilung unter www.reitverein-weilheim.de.gk/Foto: Gregor Küstermann


Anzeige