Lokalsport

Der Eichert fest in Läuferhand

Michael Böhmler und Tine Höninger gewinnen 21. Notzinger Panoramalauf

Auch die 21. Auflage des Notzinger Panoramalaufs war eine rundum gelungene Sache: Sieger des zehn Kilometer langen Hauptlaufs durch den Eichert wurden Michael Böhmler aus Wendlingen und Tine Höninger vom Lauftreff Kirchheim.

Los geht‘s: Die 125 Teilnehmer des Hauptlaufs setzen sich in Bewegung. Foto: Jörg Bächle
Los geht‘s: Die 125 Teilnehmer des Hauptlaufs setzen sich in Bewegung. Foto: Jörg Bächle

Notzingen. Ideales Laufwetter herrschte bereits beim Dorfstaffellauf, der die Veranstaltung am frühen Nachmittag traditionell einläutet. Drei Kindergartengruppen und acht Schulklassen aus der Bodenbachgemeinde gingen an den Start über drei Kilometer. Als schnellste Schulklasse konnte die Klasse 4a den Wanderpokal in Empfang nehmen. Bei den Kindergärten setzte sich der KIGA Brühl durch.

Anzeige

Um 15 Uhr startete dann der Kinderlauf über 2,8 Kilometer. Felix Bosch (Jahrgang 2005) aus Notzingen absolvierte diesen wie bereits im vergangenen Jahr am schnellsten. In 11,09 Minuten war er sogar zehn Sekunden schneller als 2014. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Max Mayer und Elias Panknin. Schnellstes Mädchen war Lotta Groß vom TSV Notzingen (Jahrgang 2003) in 13,10 Minuten. Insgesamt waren 57 Kinder an den Start gegangenen.

125 Teilnehmer stellten sich dann der abschließenden Herausforderung des zehn Kilometer langen Hauptlaufs. In der Zeit von 38,51 Minuten absolvierte Michael Böhmler aus Wendlingen die zwei Runden durch den Eichert am schnellsten und gewann damit den Pokal für den schnellsten Teilnehmer. Tine Höninger vom Lauftreff Kirchheim sicherte sich zum wiederholten Male die Frauenwertung und konnte mit einer Zeit von 44,29 Minuten den Wanderpokal in Empfang nehmen. Der Pokal für die größte teilnehmende Gruppe ging dieses Jahr an den Lauftreff Kirchheim, der mit 21 Läufern am Start war. Zweite wurden die 17 Teilnehmer des Laufprogramms von Sport Räpple und AOK.

Eingebettet in den Hauptlauf war auch der Integrationslauf des AKB Kirchheim. Von der Behinderteneinrichtung Linsenhofen waren 15 Läufer und Läuferinnen dabei, vom AKB sieben.wg