Lokalsport

Der freie Fall scheint abgewendet

Tennis Die Herren 30 des TC Neidlingen feiern einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Neidlingen. Die Tennisherren 30 des TC Neidlingen haben in der Bezirksoberliga einen Überraschungscoup gelandet. Beim TC Hochdorf-Reichenbach gelang ein 5:4-Auswärtssieg. Dadurch setzten die Neidlinger ein dickes Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt. Bei noch zwei ausstehenden Spielen sollte noch ein Sieg geholt werden, um nach dem letztjährigen Abstieg aus der Verbandsliga den „freien Fall“ zu verhindern.

Dabei hatten die Neidlinger kurzfristig auf „Punktegarant“ Andreas Ochs verzichten müssen. Doch bereits nach der ersten Runde ließ sich erahnen, dass für das letzte TCN-Aufgebot durchaus was zu holen war. Alexander Amiri (2) setzte sich in zwei ganz engen Sätzen durch. Matthias Gölz (4) verlor Satz eins, um in drei Durchgängen die Oberhand zu behalten. Andre Bayer (6) verlor trotz guter Leistung in zwei Sätzen. In der zweiten Runde sorgte Sebastian Renz (5) für die zwischenzeitliche 3:1-Führung, doch sowohl Christian Renz (1) im Spitzenspiel, als auch Klaus Moll (3) zogen jeweils knapp den Kürzeren. Im Spitzendoppel holten Christian Renz/Gölz den vierten Punkt. Das Dreier-Doppel mit Sebastian Renz/Bayer verlor in zwei Sätzen. So war es Amiri/Moll im Zweier-Doppel vorbehalten, für den wichtigen Auswärtssieg zu sorgen. Nach verlorenem ersten Satz und einem 0:3-Rückstand im zweiten, kämpften sich die beiden ins Match zurück, holten sich Satz zwei im Tiebreak, um dann im Match-Tiebreak mit 10:7 die Oberhand zu behalten.

In der Staffelliga gewannen die Damen 30 ihr zweites Spiel in Folge. Sie schlugen die Zweitvertretung aus Ohmenhausen mit 5:1. In der Bezirksklasse 1 sicherten sich die Herren 40 durch einen 6:3-Sieg vorzeitig den Klassenerhalt. Die Herren 50 tun sich nach dem Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 immer noch schwer. Im Derby beim TC Owen II verlor man erneut mit 4:2 und muss weiter um den Klassenverbleib bangen.schu

Anzeige