Lokalsport

Der Gastgeber nutzt den Heimvorteil

Reitsport Beim Dressur- und Springturnier auf dem Ziegelwasen sahnt der RFV Kirchheim ab.

Hanna Unholz war eine von vielen Reiterinnen, die für den gastgebenden RFV Kirchheim starteten. Foto: Christoph Scheufele
Hanna Unholz war eine von vielen Reiterinnen, die für den gastgebenden RFV Kirchheim starteten. Foto: Christoph Scheufele

Kirchheim. Die Nachwuchsreiter des RFV Kirchheim haben den Heimvorteil beim Dressur- und Springturnier auf dem Ziegelwasen genutzt und mit Top-Platzierungen geglänzt - aber auch andere Talente machten auf sich aufmerksam. So wie Lilly Pauline Grausam vom RV Nürtingen, die auf Lord Leopold die E-Dressur gewann. Auf den Plätzen folgen Greta Bechstein vom Stuttgarter RFV auf Veleda und Fiona Kunze vom LRFV Köngen auf Lamour De La Nee.

Im Dressurreiterwettbewerb gewann Greta Victoria Grill (LPSV Donzdorf) auf Blümchen. Den zweiten Platz sicherte sich Melina Ruoff (PF Wendlingen) auf Lamour De La Nee, gefolgt von Julia Sophie Emmert (RV Nürtingen) auf Flashlight. Vom gastgebenden RFV Kirchheim konnten sich Blanca Ensminger, Nina Schlotterbeck, Hanna Unholz, Jasmin Zauner sowie Romy Koch platzieren.

Beim Reiterwettbewerb, bei dem 18 Kinder und Jugendliche erste Turniererfahrungen sammelten, setzten sich in ihren Gruppen jeweils die Reiterinnen Julia Zell (RFV Kirchheim) auf Lucy, Katharina Hartmannsgruber auf Valentina (RFV Kirchheim) und Marie Dunkelberger (RSZ Lichtenstein) auf Pauline durch. Platziert waren die Kirchheimerinnen Kira Przybilla, Lea Krone, Aleyna Barcin, Selina Hunter und Hanna Huber.

Im Führzügel-Wettbewerb siegten in ihrer Gruppe jeweils Nike von Pfeil auf Prinzessin Lillifee, Charlotte Stadler (RSZ Lichtenstein) auf Prinzessin Lillifee und Evelin Janssen (RSZ Lichtenstein) auf Pauline. Vom RFV Kirchheim konnten sich Maria Cersovsky, Enola Stirn und Emmi Klein auf Quintus platzieren.

Im Caprilli-Test-Wettbewerb legten die Gastgeberinnen eine Schippe drauf. Sophie Poch holte auf Frederic den ersten Platz, gefolgt von Jonas Reick und Mara Birk auf Ali, Julia Schweiss auf Mountain Rosie und Franziska Guoth auf Shaylee.

Beim Springreiter-Wettbewerb siegte Julia Schweiss auf Mountain Rosie vor Thea Reiber (beide RFV Kirchheim) auf Ali und Greta Victoria Grill (LPSV Donzdorf Alb/Fils) auf Blümchen. Kea Limbeck, Sonia Dostal und Ann Sophie Frech vom RFV Kirchheim wurden Fünfte, Sechste und Siebte.

Den Abschluss des Turniertages stellte das E-Springen dar, bei dem sich Leonie Reick vom gastgebenden RFV auf Lucy den Sieg holte, dicht gefolgt von ihrer Kirchheimer Vereinskameradin Julia Schweiss auf Mountain Rosie. Rang drei ging an Lydia Attinger (RV Reutlingen) auf Öhrli.pm

Anzeige