Lokalsport

Der HVW ein „Frauen-Verband“

Deizisau. Der Verbandsjugendtag des Handballverbands Württemberg (HVW) hat in Deizisau die acht Delegierten bestimmt, die beim HVW-Verbandstag am 20. Mai in Esslingen die Jugend vertreten werden. Die Wahl des Gremiums fiel dabei einstimmig aus. Gewählt wurden Armin Pötzsch (Neckar-Zollern), Christina Manassis (Enz-Murr), Gaby Hartmann (Heilbronn-Franken), Inge Reusch (Achalm-Nagold), Hans-Gerd Gaiser (Stauferland), Thomas Weisshar (Rems-Stuttgart), Albert Müller (Rems-Stuttgart)und Ann-Kathrin Koch (Achalm-Nagold).

HVW-Präsident Hans Artschwager (Hildrizhausen) schwor die Versammlungsteilnehmer auf das Highlight des Jahres ein: Die Handball-WM der Frauen, die im Dezember im eigenen Land stattfinden wird und bei der der HVW Gastgeber ist. In der EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen finden an fünf Tagen insgesamt 15 WM-Begegnungen der Vorrundengruppe B statt. „Bietigheim-Bissingen muss ein unvergessliches Erlebnis werden, und mit einer vollen Halle an den fünf Spieltagen wollen wir deutlich machen, dass der HVW ein Frauen-Verband ist,“ sagte Artschwager.tb


Anzeige