Lokalsport

Der Kampf um den Titel wird enger

Basketball Kirchheims Zweite kassiert beim 49:50 gegen den TSV Bad Boll die erste Niederlage der Kreisligasaison.

Kirchheim. Zum Rückrundenauftakt der Basketball-Kreisliga hat die zweite Mannschaft des VfL unglücklich 49:50 gegen den TSV Bad Boll verloren - es war die erste Saisonniederlage. Im Rennen um die Meisterschaft wird es damit eng: Der VfL führt mit 8:1 Siegen, dahinter aber lauern die TSG Ehingen (6:1) und der TSV Bad Boll (6:2).

Fast in Bestbesetzung - nur der verletzte Kevin Allgaier fehlte - trat das Team gegen den Tabellendritten aus dem Kurort an. Der VfL war gewarnt, denn das Hinspiel hatte man nur mit Glück knapp 58:53 gewonnen. Seither hat das Boller Team um den Ex-Knight Marc Adler (40) nur noch einmal verloren. Obwohl mit Andreas Melzer einer der beiden Haupt-Scorer einen eher unterdurchschnittlichen Tag erwischt hatte, beherrschte Kirchheim die Partie. Nach dem 17:6-Start (9.) kamen die Gäste zwar etwas heran, an der Führung schnuppern durften sie aber nicht. Pausenstand 27:20.

Der Trend setzte sich auch im dritten Viertel fort (38:28), und als Topscorer Mario Geiger sieben Minuten vor Schluss seinen zweiten Dreier zum 43:33 verwandelte, schien der neunte Saisonsieg perfekt. Doch plötzlich klappte in der Offensive nichts mehr, Bad Boll kam immer näher und schaffte in der Schlussminute den 47:47-Ausgleich. Geiger konterte mit dem 49:47, doch Adler verwandelte sechs Sekunden vor Schluss einen Dreier zur ersten Gästeführung. Danach versuchte Melzer einen Drei-Punkte-Wurf gegen drei Gegner, anstatt den Ball zum freien Geiger zu passen, verfehlte den Korb - und die erste Saisonniederlage war passiert.ut

VfL Kirchheim II: Babinger (7/1), Bantlin, Beyerlein (5/1), Geiger (18/2), Honecker, Howard (4), Lehmann (6/1), Melzer (7/1), Pfizenmaier (2), Rehm

Anzeige