Lokalsport

Der kleine TVU beim großen FCB

DFB Pokalsdpiel 3. Runde FC Bayern München  - TV Unterboihingen 10:1  18.12. 1976Gerd Müller, Lothar Großmann (v. l. )
DFB Pokalsdpiel 3. Runde FC Bayern München - TV Unterboihingen 10:1 18.12. 1976Gerd Müller, Lothar Großmann (v. l. )

Wendlingen. Samstag, 18. Dezember 1976: Die 6 400-Seelen-Gemeinde Unterboihingen im Ausnahmezustand. Am Nachmittag spielt der TVU beim FC Bayern München – dritte Runde des DFB-Pokals. Es ist ein Knüller, der die Massen mobilisiert: Geschätzte 5 000 Fans aus dem Großraum Stuttgart pilgern ins Olympiastadion, wo die Bayern-Daumendrücker (3 300) bei eisigen Temperaturen in der Minderheit sind. Unterboihingen selbst ist an diesem Tag wie leer gefegt, weil die Rektoren der Region den Kindern und Jugendlichen schulfrei gegeben haben und es kaum eine Familie gibt, die geschlossen zu Hause bleibt. Stattdessen sitzen sie im bayrischen Stadion, wo es nach vier Minuten den ersten Aufreger gibt, als TVU-Linksaußen Theo Stetter bei einem Strafstoß ausrutscht und danebenschießt. Am Ende verliert die Großmann-Mannschaft gegen Stars wie Uli Hoeneß, Gerd Müller und Karlheinz Rummenigge standesgemäß 1:10, doch der WFV-Pokalsieger aus der Fußballprovinz hat Geschichte geschrieben. Das denkwürdige Match lässt die TVU-Spieler immer wieder zusammenkommen. Heute Abend gibt‘s den nächsten Ehemaligen-Treff: die 40-Jahr-Feier.tb


Anzeige