Lokalsport

Der oberste Pfeifenmann nimmt seinen Hut

Fußball Harald Kuhn wird bei der Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe Nürtingen seine Ämter aufgeben.

Die Schiedsrichtergruppe Nürtingen muss sich nach einem neuen Obmann umsehen. Symbolbild: Markus Brändli

Nürtingen. Nach neun Jahren an der Spitze der Fußball-Schiedsrichtergruppe Nürtingen wird Harald Kuhn am 2. Februar ein letztes Mal die Hauptversammlung der Unparteiischen der Region leiten. Wie die Schiedsrichtergruppe mitteilte, wird der Neckartailfinger an diesem Tag seine Ämter als Bezirksschiedsrichter-Obmann und als Obmann der Gruppe Nürtingen auf eigenen Wunsch hin niederlegen.

Anzeige

„Nach langen und intensiven Stunden für die Schiedsrichtergruppe Nürtingen war es jetzt Zeit, einen Strich zu ziehen und einem neuen Team die Chance zu bieten, eventuelle Veränderungen vorzunehmen“, erklärt Kuhn, der als Schiedsrichter für die Gruppe weiterhin aktiv bleiben will. Einen Nachfolger hat der 52-Jährige bereits in Sicht. Geht es nach Kuhn, soll sein bisheriger Stellvertreter, der Kohlberger Steffen Müller, in der Hauptversammlung in vier Wochen zum neuen Obmann gewählt werden.

Kuhns Amtsniederlegung steht nicht in Zusammenhang mit der jüngsten Rücktrittswelle, die den Fußballbezirk Neckar-Fils derzeit erschüttert. „Dass Harald aufhört, ist schon länger bekannt“, sagte Christian Keim, Schriftführer der SRG Nürtingen, auf Nachfrage.als