Lokalsport

Der schnellste Teenager ist ein Nürtinger

Leichtathletik Matteo Redinger von der TGN führt die deutsche U16-Bestenliste über 100 Meter an.

Schorndorf. Deutschlands aktuell schnellster U16-Sprinter kommt von der TG Nürtingen. Der 15-jährige Matteo Redinger hatte erst vor vier Wochen den 100-Meter-Kreisrekord von Manuel Eitel um sechs Hundertstel Sekunden auf 11,10 Sekunden verbessert. Diese Zeit bestätigte Redinger nun in Schorndorf mit 11,15 Sekunden bei 0,7 Sekunden Gegenwind. Damit gewann der Nürtinger Shootingstar von Trainerin Adriana Emmanouilidou mit knapp einer Sekunde Vorsprung auf Philipp Fuchs (SV Winnenden/12,09). Zum baden-württembergischen M15-Rekord von Patrick Hund (LG Oberschwaben/10,78) fehlen zwar noch etliche Zehntel, doch wer in den vergangenen Monaten die Leis- tungsentwicklung von Redinger verfolgt hat, hält eine Zeit des 15-Jährigen unter elf Sekunden in diesem Jahr für möglich.

Eine überragende Leistung erzielte Nathalie Werner vom ASV Aichwald im Weitsprung der W12 beim „Run&Jump“-Meeting in Weissach. Die Zwölfjährige katapultierte sich mit 5,05 Metern an die Spitze der deutschen Altersklassenrangliste.

Einen weiteren Sieg im Speerwerfen holte Hannah Melzer (LG Teck) mit 36,74 Metern. Erst vor wenigen Tagen hatte die 14-Jährige in dieser Disziplin die D-Kadernorm mit 37,19 Metern geschafft.

Beim vierten Aufeinandertreffen im Speerwerfen der weiblichen U18 mit Konkurrentin Marie Backmund (TSV Gomaringen), zog Lauryn Schopp (LG Teck) zum dritten Mal in Folge den Kürzeren. Nach ihrem Sieges-Wurf von 41,67 Metern vor rund drei Wochen im Weilheimer Lindachstadion wartet die 17-jährige Weilheimerin weiterhin auf ihren nächsten 40-Meter-Wurf. Mit 37,39 Metern unterlag Schopp der Gomaringer- in (42,36) klar. mm

Anzeige