Lokalsport

Der TVU bleibt in Lauerstellung

Sportkegeln Im Titelkampf der Regionalliga sind die Unterlenninger nach ihrem Heimsieg über Eschenau Tabellenzweiter.

Mit 547 Holz Bester der TVU-Ersten: Marc Hohensteiner. Foto: Markus Brändli
Mit 547 Holz Bester der TVU-Ersten: Marc Hohensteiner. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Die Sportkegler des TV Unterlenningen haben den Heimvorteil voll ausgenutzt. Im Regionalligaduell mit der Spvgg Eschenau gewann der TVU mit 7:1 (3203:3080 Holz) und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz mit weiterhin drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter VfL Kaltental. Im Startpaar sicherten Florian Huhnke (541 Holz) und Oswald Wolf (502) zwei Punkte mit 16 Holz Vorsprung. Entspannung dann nach dem Mittelpaar. Günther Dangel (546) und Franz Hammel (540) bauten die Führung auf 6:0 mit 110 Holz Vorsprung aus. Auch der Ehrenpunkt des Gegners konnte den verdienten Sieg der Unterlenninger nicht schmälern. Das Schlusspaar mit Michael Schmid (527) und Marc Hohensteiner (547) brachte den Erfolg unter Dach und Fach.

„Zweite“ siegt nach Stotterstart

In der Bezirksklasse feierte die TVU-Zweite einen ungefährdeten 8:0-Sieg (2938:2619) über den Tabellenletzten TSG Backnang II und steht damit auf Platz sechs. Als ein „Not gegen das Elend-Spiel“ könnte man das Startpaar bezeichnen. Dass die Unterlenninger mit 4:0 Punkten und über 170 Holz in Führung gingen, lag weniger an den 476 Holz von Heinz-Kurt Jacob und deren 469 von Hermann Bittmann, sondern an den noch schlechteren Ergebnissen der Kontrahenten. Dennis Schröder (484) und Richard Hohensteiner (486) sorgten dafür, dass der Sack bereits nach dem Mittelpaar mit 6:0 Punkten und über 250 Holz Vorsprung zugemacht wurde. Eine Schippe drauf legte das Schlusspaar, in dem Herbert Zwick (518) Holz und Herbert Hägenläuer (505) jeweils die 500-Holz-Marke knackten.

Die gemischte Mannschaft verlor in der C-Klasse mit 2:4 gegen den SC Stammheim und ist Tabellenvorletzter. jr

Anzeige