Lokalsport

Der VfL hat seine Pokalhelden

Handball Der Bezirksligist aus Kirchheim strotzt nach dem Sensationssieg gegen die TSG Söflingen vor Selbstvertrauen.

Elf Treffer gegen einen Oberligisten: Julian Mikolaj.Foto: Brändli
Elf Treffer gegen einen Oberligisten: Julian Mikolaj.Foto: Brändli

Kirchheim. Ohne ihre beiden Linkshänder Robin Habermeier und Marcel Metzger haben Kirchheims Handballer für die PokalSensation gesorgt. Mit der bisher besten Saisonleistung warf der Bezirksligist in der zweiten Runde des HVW-Pokals den Baden-Württemberg-Oberligisten TSG Söflingen mit 31:28 aus dem Wettbewerb. Dabei begann die Mannschaft von Trainer Engelbert Eisenbeil furios, führte nach fünf Minuten mit 4:1 und nahm einen knappen 15:13-Vorsprung mit in die Pause. Viele der Besucher in der Walter-Jacob-Halle rieben sich da schon verwundert die Augen.

Anzeige

Ähnlich wie schon zuvor im Ligaspiel gegen den SV Vaihingen, verschliefen die Kirchheimer dann die Anfangsphase der zweiten Halbzeit und ermöglichten damit den Gästen beim 16:15 die Führung. Zum letzten Mal, wie sich herausstellen sollte. Der VfL erkämpfte sich Ball um Ball in der Abwehr, allen voran Leo Real, der sich nach langer Verletzungspause mit einer überzeugenden Leistung zurückmeldete. Im Angriff stachen aus einer starken Kirchheimer Mannschaft vor allem Martin Rudolph und Julian Mikolaj heraus, die gemeinsam für 18 VfL-Tore sorgten.

Nach dem 23:18 nach 41 Minuten ließen die Kirchheimer die Gäste nicht mehr näher als bis auf zwei Tore herankommen. Das 31:28 am Ende völlig überraschend, aber nicht unverdient. „Schaffen wir es, dieses Engagement und diese Leistung auch in der Liga zu zeigen, gibt es keine Mannschaft die uns schlagen kann“, meinte VfL-Abteilungsleiter Uwe Hamann zufrieden nach der Partie.dp

VfL Kirchheim: O. Latzel, Pisch - Mikolaj (11/5), Pradler, Böck (3), Rudolph (7), Keller (2), Merkle(3), Schwarzbauer (4), Hamann, Sadowski (1), Real.

TSG Söflingen: Henke, Weinbuch - Kraft, Schaaf(5/1), Fimpel (2), Wowra, Klöffel (5), Kanyo (3/1), Beha, Hofmann (2), Hartmann (11), Rauscher, Krasovec.