Lokalsport

Der VfL holt überraschend einen Punkt

Badminton Kirchheims Landesligatruppe trotzt Göppingen ein 4:4 ab, kommt tabellarisch aber nicht von der Stelle.

Göppingen. Mit einem unerwarteten Punktgewinn sind die Badmintonspieler des VfL Kirchheim vom Auswärtsspieltag zurückgekehrt. Dem 3:5 bei der KSG Gerlingen II folgte eine 4:4 bei TPSG FA Göppingen - nach dem Ausfall der beiden Stammspieler Andreas Leinenbach und Antonio Abrantes hatte man sich ohnehin wenig ausgerechnet.

Obwohl mit den Ersatzspielern Patrick Weber (zweite Mannschaft) und Assadullah Zadran (Jugend) angetreten, war der VfL in Gerlingen nahe am Punktgewinn dran. Fünf der acht Spiele gingen über den dritten Satz. Julian Martin/Murat Karasoy holten so den ersten Punkt im Herrendoppel, während das Damendoppel Susanne Gölz/Heike Mutschler knapp verlor. Julian Martin und Murat Karasoy holten zwei weitere Punkte in ihren Einzeln jeweils im dritten Satz. Heike Mutschler musste hingegen gegen Hannah Borst eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Die Ersatzspieler hatten es erwartet schwer und konnten keine Punkte beisteuern.

Beim TPSG FA Göppingen startete der VfL erneut mit dem Sieg im ersten Herrendoppel durch Julian Martin/Murat Karasoy. Susanne Gölz und Heike Mutschler legten im Damendoppel per Dreisatzsieg nach. Stark spielte erneut Julian Martin, der den dritten Punkt für den VfL im ersten Herreneinzel beisteuerte. Heike Mutschler konnte erneut nicht gegen Dauerrivalin Sarah Kröner gewinnen, und auch Murat Karasoy und das Mixed Susanne Gölz/Assaadullah Zadran holten keine Punkte für den VfL. Den Zähler zum 4:4-Unentschieden sicherte Ersatzspieler Patrick Weber. Damit steht der VfL derzeit nur auf dem siebten Tabellenplatz.

Zweite zwei Mal chancenlos

In der Kreisliga konnte die zweite Kirchheimer Mannschaft beim Aufstiegsfavoriten TSV Wendlingen ersatzgeschwächt wenig ausrichten und verlor mit 1:7. Den Ehrenpunkt holte Martin Frassek im dritten Herreneinzel. Beim TSV Wernau gab es ebenfalls eine am Ende deutliche 2:6-Niederlage. Hier war allerdings mehr drin, da einige Spiele unglücklich verloren gingen. Stark spielte Yi Wang bei seinem Sieg im ersten Herreneinzel gegen Gerd Hammermann. Das Damendoppel Ann-Kathrin Klook/Jana Markard steuerte den zweiten Kirchheimer Punkt bei. Der VfL II ziert damit das Tabellenende.jf

Anzeige