Lokalsport

Dettinger Welt steht Kopf 

Fußball-Kreisliga A Eine schwache halbe Stunde gegen Altdorf bringt die personell geschwächten SFD in große Nöte. Der SV Nabern siegt dagegen mit 3:1 gegen die TG Kirchheim, während Weilheim II 1:7 untergeht. Von Helge Waider

Dettingens Musa Drammeh (am Ball) und Luca Bräuning hatte gegen die Gäste aus Altdorf am Ende knapp das Nachsehen.  Foto: Markus Brändli

Christian Renz, seit vielen Jahren Fußball-Abteilungsleiter bei den Sportfreunden in Dettingen, wähnte sich gestern im falschen Film: „Nach 30 Minuten waren wir schon 0:4 hinten – gegen Altdorf!“ Ein Satz, der nicht despektierlich gegenüber den Gästen wirken sollte, sondern die Hilflosigkeit in der eigenen Mannschaft verdeutlichte. „Wir kommen personell auf dem Zahnfleisch daher“, suchte der Funktionär nach Erklärungen für die unerwartete Niederlage. Tatsächlich hemmte vor allem der verletzungsbedingte Ausfall von Spielertrainer Nebih Kadrija die offensive Schlagkraft des Schloßberg-Teams, die, so Christian Renz, „in der ersten Halbzeit gar nicht auf dem Platz schien.“ Die Aufholjagd, die die Dettinger Rumpftruppe in der zweiten Halbzeit beim Stand von 1:5 startete, war beeindruckend, wurde am Ende aber nicht belohnt. „Das muss ich jetzt erstmal alles verdauen“, resümierte der SFD-Fußballboss. ...

eegtibsAr si am nOreeb anWes

i W el se edr faterp negGre dme VS rbeanN netgsre ctihn cheswr ,amceth etatn es dei mi ihKrchrmeei breyD nebe ts:slbe Die erpupT onv oaMcr enzuK teonkn im nreest thilbaeSitcpns ottzr lrihrepsecise sorga tesbe nncaeCh incht ni Treo hbena geltat ads umiunAlmi rssi erd oS-hVcCNa nach Shcsupseslil honc alenmi ied nnWeud edr reestn bzteHali .afu uZ seimde ittuZekpn plisete ide eTnreeigudmn gtu itm dnu thtea uhac ide tenncpdeenhers Tcon,cehnar eid epNereSK-V mDiikno dArle tmi eizw anneapGazldr chtiuezn cte.ham Esrt anhc eenri gnute nSetud rmrketaei zaDi ugkelOr edi ebnNrrea .3.()6 imT 3.(,7 .84) aftr ni rde eegliFtzo edi ltarnrez.Peh erD rdeuTemnngei gelnga urhdc gTaio nSotas oujAra rde rlestuhfsnecArsf .(6.)7 tenblmrtUai rvo med sfscffpSiuhl ash AGturT-ke nkHaa ahinS weeng rsemialneekR hnoc end GnbRltoe-e Korant nvo iSsreihrhdtcec Anesard zhrlHeoau dnu rieews seenmi maTe admti inene dBseitn.äner Am ndeE nsdta üfr dne NVS, edr nnu tim 30 knntueP eienn Menitielsne heetcrri ,ath ine tneedirevr sieiAbrsetg, erd bie bsereers grentuenrvnweaChc hacu teäth aselufanl hCaoc Mraco nKzue afdn edi icgrinteh Wtore uzm pS:ile aenbh se dne Sack irtecizeght zzhumeancu.

mei ieWhl II tegh edi Pestu uas

tetszeb ewi eid rteignetD awr rnseegt cuah dre TSV helmeiiW I.I iDe wetrruetna oehh irae7Ng-:1eedl imbe VST efgarenGrb abekm der an nooCra krnaeerkt emiieWrhle Tirnrea bRtroe Wtaelr nru am eoTlnef udn im irLceikvte .tmi echoGcat urwde eid htfcsnMana omv negrste edeswnerteabnru nA-reuienrriatJon ainniG tiMoe.ann meSeni aTme iggn am dnEe geewn des zteutlz eeddnbergfienuni cuha onhc ied utePs us.a oS uetmss ihcs ehsWiieml weetZi ni red tivnerde hegecnglsa bgn.ee

ktaF trdrheE aes ewär os enseegw – ndu etäth hievtcelli ragos sweta emhr iletrahK im irTell um die ahstMsctierfe rde A dueetenb :neönkn ieD esni isb vire ichs sngrtee eunineanredrt lneeleuidr l.eolns httä,e dFeaartrehkt - ma endE aectmh idrewe menail asd -roaCuisrnVo nneei tcrSih dcurh eid end-l(.hmnnhcRcguieMhäc) Wiel mbei igersbeihn beeenTaltienrvl ide v-ediCplAmo ufa ht,ste dreuw ied ierPat geegn dne zetltreintpwezia TVS nHhraauset mov Vdbrnae attezb.seg iMt imene charhtoimlNne t,si so lfifaretlteeS Rudi ,nrseCy thinc ovr Aiplr uz nnheLedacre er. STV bOniniehogreb oenknt die usGnt red uenSdt tim imeen elrefolgTi te.unnz uAf dem ssetnKnaur ma Hgöy lngage dne geeng dne zdaetnltpttrerii eni neescn.i:nt-Ueh1d1 Bnedekan otnnke sihc rde VST vor aellm ebi Keerpe etdcnBei ienn,Seamd dre neien vno miBajenn elEazj seoscesnheng ti.lhe pllVrSeii-eSOeTt nfSeta nHei ntemei ne:inuewnagrzdk muss nam cauh tim nru iemen tnPku ienzrdeuf