Lokalsport

Dettinger wollen einen drauflegen

Fußball-Kreisliga A Mit einem Sieg in Grötzingen würden die Sportfreunde die 40-Punkte-Marke knacken. Beim SV Nabern hofft man auf den nächsten Coup. Von Reimund Elbe

Ein Kampf mit eindeutigem Ergebnis: Die Spielfreunde (in Rot) haben sich am Donnerstag mit 6:1 gegen die TG Kirchheim durchgesetzt. Foto: Markus Brändli

Die Sportfreunde Dettingen dürften in dieser Saison keine Bekanntschaft mehr mit der Abstiegszone machen. „Sechs Punkte aus den Partien gegen die TG und in Grötzingen sind die Marschrichtung“, setzt SFD-Abteilungsleiter Chris­tian Renz die ­Maximalbeute aus den zwei Spielen binnen drei Tagen an. Am Donnerstagabend erledigte das Team von Spielertrainer Nebih Kadrija Teil eins dieser erhofften Zählersammelaktion vorbildlich. Gelänge der Dettinger Doppelschlag tatsächlich, wäre selbiges mit dem Erreichen der 40-Punkte-Marke verbunden. „Dann wären wir auch rechnerisch absolut sicher“, verdeutlicht Renz. Die noch vor Wochen geführte Debatte, ob die Sportfreunde womöglich doch noch in den Abstiegssog geraten könnten, wäre Geschichte. ...

D ei iooMtnatvi tsi

eceig nhteitwrBh s- lnseas bsieret ide lbFeulßra eds lnneethsbcseeTal SV anrbeN ied dnuRe a.gsuinekln ?ssetrS Eni t.emrFrowd Dsa :1-cpulhiSe9sa egegn dne VF 09 ma eaevngnnger Stannog hta unn nde neareNbr reinrTa uaf dne aPnl fgu.eenr ine erxmte eorhh Segi etetlrvei clmamnah uzda, niee agfbeuA cerrlkeo gtib aroMc zuKen nde aehMrn ovr mde actMh beim eteneallnibzeTw ldwhosswie,n sasd die enerbarN in emedsi hrJa zelpilse gnege ­eid ssirimtengtiaaeuetbnifo mesTa asu eherObinigobn ndu hruasHeatn tdmvemra teusG terfgeeiabl ehabn. :43 ni ratne,usaHh 3:4 dhiame ggene eobrgnheibniO eid Senez telzlo tp.eskeR lnDluee negeg eid semTa usa nde poT ried ist eid iavoitonMt bie sun esbnedsor tigb ishc nKeuz orv rde guneeBngg uaf dem salnzuptesratKn am ensebo tnsennapt iwe ote.sshsncnle lsrKaueeeistsnnp würned esniem meaT agldlnseri nchit edagre mmeegnnet.konge eanhb fau dem eObren aWsne nhlatbiecnk kni,nee tsiom felth ewiß red oChca. rozTt des nicvelietnemrh ctNliehas lgengeä se nmsiee ameT djohce hisc rchas na dne oehgwtneunn nuedrrUntg ansapusnze.

awr ntgosrreve mi san,tzEi rgeeivittde pre 30: enegg edn VST Lehoesfinnn ecekGr, irnadAj aeE,zjl jnmienaB azlje)E zllanplaebetT .wzie crieiwthg gieS ggeen eein feti shedenet lntzreeiiba erathF hn.aAy Gegne enaNrb nardegilsl ebesno ired etunkP llnaei ,honcs um den iHt eeni Whoce negge ned STV nsetrHauha ürtgseet zu en.is mI eilpnsiH :nhay(A nagnween dei ufa med eOernb Waesn 13.:

nZ eh dun etnPku snbAadt

die TG Kecmirhhi udn nde STV ieeWhlim II wrleedi ni red leolrgeneriK Dei eeTmguerdnin agbevr ma onrtsnDeag imbe eg6fa-:cTshil1 in nDenitgte ieenn red eztlnte Sltchhce edi sal chau den SVT helemiWi II: erD FV 09 aht hcsi onv edr 9oae1g-:menDt in banrNe rh,otel tetesz shci ma oentsarDgn tmi dem 23: egegn edn TVS fdAlort easwt asu erd rrigeleonlKe .ba taNcke aZnlhe euhvrcdlniete baedi ied umheennzde siAsiletkssighoutc üfr TG nud WS.VT rDe dtaAbns der urgneedenTmi zu den fua dem gatphlciNbeitsztas jtzte zhen dei ilWmheiree mi laKtxre:t üFr ide miihrrcKehe (ni l)gpneBimenf ndu dei eieimhWlre kcKier (in au)Nsnkhcreea wlsejie nur nei egiS – dnu slbset ine rDieer am dnEe nru hnoc etsnatiihtscs trWe n.heba