Lokalsport

Dettinger wollen einen drauflegen

Fußball-Kreisliga A Mit einem Sieg in Grötzingen würden die Sportfreunde die 40-Punkte-Marke knacken. Beim SV Nabern hofft man auf den nächsten Coup. Von Reimund Elbe

Ein Kampf mit eindeutigem Ergebnis: Die Spielfreunde (in Rot) haben sich am Donnerstag mit 6:1 gegen die TG Kirchheim durchgesetzt. Foto: Markus Brändli

Die Sportfreunde Dettingen dürften in dieser Saison keine Bekanntschaft mehr mit der Abstiegszone machen. „Sechs Punkte aus den Partien gegen die TG und in Grötzingen sind die Marschrichtung“, setzt SFD-Abteilungsleiter Chris­tian Renz die ­Maximalbeute aus den zwei Spielen binnen drei Tagen an. Am Donnerstagabend erledigte das Team von Spielertrainer Nebih Kadrija Teil eins dieser erhofften Zählersammelaktion vorbildlich. Gelänge der Dettinger Doppelschlag tatsächlich, wäre selbiges mit dem Erreichen der 40-Punkte-Marke verbunden. „Dann wären wir auch rechnerisch absolut sicher“, verdeutlicht Renz. Die noch vor Wochen geführte Debatte, ob die Sportfreunde womöglich doch noch in den Abstiegssog geraten könnten, wäre Geschichte. ...

eD i ovnaiMtito ist

eiBesihgwrh- tt nec nselas esterbi ied esd ntTlcnebseeaelsh VS rbeaNn edi udneR l.nseguinak rsSset? Ein .dtroeFmwr Das s-ue9i1:ahclSp ngege dne FV 90 enrntiüNg ma nnreeegvgan tgoSnna hta nun ned rreeNnab nrreTia fau dne lnaP e.feurng nie texmre hehro eigS etleietrv acahnlmm zu,da enei bfueaAg coekerrl gbit raMoc uKzen end naeMrh vor dem Mchta mbie tenezieblwnlaTe edlohwswni,s sdas edi nrraeeNb ni iesdme Jarh zllpesei eeggn uiesseifariontagenbmtti saemT usa iiengeobhrObn dun uhtaHasrne mmrdtvae Gestu laefregibte anehb. 4:3 in Hnhas,etuar 34: iadhme neegg beiOnhrnoebgi eid zneeS lzlteo pt.seekR ellnuDe ggene edi Tasem uas nde poT drie tsi ied avttMoinio bie nsu sdenbreos tgib cish uezKn rvo red nueBgngge fau edm pKselustnaatrnz am nsobee nasepntnt iew slnesos.cnthe lsreuaninKtpesse msenei eTma idnlrlgeas ctihn eerdga eemotneeggnnk.m aebhn fua edm nerObe Wanse kahtneclinb nekeni, mitso eftlh rde a.cCoh zrtoT esd tinvlcrimeenhe hNatlcesi es nsmeei maeT hcjeod isch shrca na ned ogtnhunenew ngeuUdrrnt .sespnuznaa

war senrtvoerg im ,inztasE dvrteieeigt epr :30 eggne ned TVS heeLsnnnoif ,kceGre aAjrndi lE,eajz ajnniemB aElje)z lenlzpaetblaT zw.ie iicrwtegh geSi egeng ieen eitf deentehs etzlirebani reahtF Aay.nh Geegn aeNrnb lanerlsdgi snbeoe dier nkuePt eailnl hocn,s um rüf nde Hti neei ohcWe egneg den STV nuehatasHr zu nei.s mI lHpnsiei (nhA:ya agwenenn ide uaf mde Oebner nWase :1.3

n eZh dun knePtu sadtnbA

eid GT mcheirKih dun dne TVS ihiemeWl II lweider ni rde riKerlleogen ieD udgiremenneT avbrge ma naotsgerDn iebm 1a-lfc:gseiT6h ni nieetgDtn ieenn rde tlzente lhtcShec dei lsa uach end VST Weelhimi II: erD FV 09 hta chis ovn dre :oamneD1g9-te ni brNnae orl,the eestzt cihs am ntsDorgena mti dem :23 ngeeg ned TVS tlrAofd sweat asu edr ergrlKiloeen .ba tkceNa anhlZe uteeerdcilnhv dieab ide nmehuezden eichitsAslssitkoug rüf TG udn SVT.W erD abtAsdn rde eenimTuedgnr uz dne afu dem taighsscliztaNpbet zlöfw jztet ezhn eid eeWeilhmri mi rKl:ttaex ide cemKhierhri (in niBmegpel)fn dun die eiiWeherlm ikeKrc n(i arknehce)sNua ejsielw nru nei giSe – nud ltbsse ein irerDe ma Edne urn ohcn sitiecasnttsh Wret b.hena