Lokalsport

Dettingerinnen beenden Durststrecke

Volleyball Der TTV holt zu Hause zwei Punkte im Kampf gegen den Regionalliga-Abstieg.

Die Talfahrt gestoppt: Der TTV kann doch noch gewinnen.Foto:  Brändli
Die Talfahrt gestoppt: Der TTV kann doch noch gewinnen.Foto: Brändli

Schwäbisch Gmünd. Aufatmen bei den Dettinger Volleyballerinnen: Nach vier Niederlagen in Folge hat der TTV im Regionalligaduell beim DJK Schwäbisch Gmünd zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg geholt. Das Team von Trainer Roland Hunger besiegte den direkten Konkurrenten knapp mit 3:2 (23:25, 25:21, 23:25, 25:19, 15:13) und landete damit den ersten Erfolg überhaupt im Remstal. Durch den fünften Saisonsieg schiebt sich Dettingen auf den sechsten Tabellenplatz, hat jedoch weiterhin nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Die TTV-Frauen waren mit viel Risiko in die Partie gestartet, doch gerade in der Anfangsphase verfehlten die Aufschläge noch zu häufig ihr Ziel, sodass Gmünd schnell mit drei Punkten in Führung gehen konnte. Trotzdem entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und die Dettingerinnen konnten bis auf 18:19 verkürzen. Mit hohem Aufschlagdruck und gelungenen Abwehraktionen sicherte sich allerdings schließlich Gmünd den ersten Satz mit 25:23.

In den zweiten Durchgang starteten die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Clarissa Preuß besser. Das Aufschlagrisiko zahlte sich mit zunehmender Dauer aus und die Mannschaft erarbeitete sich einen kleinen Vorsprung. Auch der Block stand nun immer wieder richtig und der Satz ging mit 25:21 an die Gäste. Beide Teams begegneten sich auch im weiteren Spielverlauf auf Augenhöhe. Während sich Gmünd den dritten Durchgang sichern konnte, holte Dettingen den vierten Satz. Kleinigkeiten sorgten jeweils für die satzentscheidenden Punktunterschiede.

Bemerkenswert auf TTV-Seite waren vor allem der aufopferungsvolle Kampf in jedem Ballwechsel und das clevere sowie variable Angriffsspiel. Leistungsgerecht musste schließlich der Tie-Break über den Sieg entscheiden. Hier erwischten die Gastgeberinnen aus Gmünd den besseren Start. Zum Seitenwechsel lagen die TTV-Damen mit 6:8 zurück, behielten jedoch die Nerven und glichen kurz vor Schluss zum 13:13 aus. Auch die folgenden zwei Ballwechsel gingen an die Gäste, die sich so für einen gelungenen Auftritt belohnten und erstmals in Schwäbisch Gmünd gewinnen konnten.

Am kommenden Sonntag findet das nächste wichtige Spiel statt. Gegner der Dettingerinnen wird der Tabellenneunte TSG Backnang sein. Anpfiff ist um 16.30 Uhr in der Sporthalle Dettingen.yp

 

TTV Dettingen: Babinger, Herdtle, Kehle, Nestel, Pinar, Preuß, Resch, Sharalieva

Anzeige