Lokalsport

Deutsche Turner um Felix Pohl ernten Applaus

Haben eine gute Figur gemacht: Die DTB-Männer um Felix Pohl (Erster von links). Foto: Chen
Haben eine gute Figur gemacht: Die DTB-Männer um Felix Pohl (Erster von links). Foto: Chen

Felix Pohl vom VfL Kirchheim (Erster von links) hat als Mitglied des Teams Deutschland beim DTB-Pokal in der Porsche-Arena in Stuttgart mit guten Leistungen dazu beigetragen, dass die deutschen Turner in der Team Challenge den zweiten Platz hinter Russland erreichten. Felix Pohl stand gleich beim ersten Gerät, dem Boden, neben Ivan Rittschik im Blickpunkt. Beiden deutschen Turnern gelangen gute Übungen, die jeweils mit 13,433 Punkten honoriert wurden. Damit startete das deutsche Team mit Platz zwei in den Wettkampf. Am Sprung kam Pohl zu seinem nächsten Einsatz, sein Tsukahara mit Doppelschraube in den sicheren Stand brachte dem Team weitere 14,066 Punkte ein. Nach guten Barrenübungen von Marcel Nguyen und Philipp Herder stand das deutsche Quintett vor dem letzten Gerätedurchgang auf Platz eins, knapp vor der russischen Mannschaft. Unter den Augen der knapp 4 000 Zuschauer sprang Felix Pohl als erster ans Reck, mit seinen 20 Jahren turnte er souverän, zeigte Höchstschwierigkeiten und stellte seinen schwierigen Abgang in den sicheren Stand. Die Belohnung waren 13,633 Punkte. Doch die russischen Turner zeigten ebenfalls gute Übungen und erhielten höhere Wertungen, sodass auch die zweite Reckübung von Christoph Jursch nicht ausreichte, um den ersten Platz zu verteidigen.mp/Foto: Chen


Anzeige