Lokalsport

DFB honoriert Owener Fußballer

Gemeinsam für die gute Sache in Owen (von links): Martina Schili (Leuze), Paousman Sanyang (TSVO-Spieler), Karl Stradinger (Fußb
Gemeinsam für die gute Sache in Owen (von links): Martina Schili (Leuze), Paousman Sanyang (TSVO-Spieler), Karl Stradinger (Fußballbezirksvorsitzender) und Hans-Jörg Schmid (3. Bürgermeister).Foto: Carsten Riedl

Owen. Im Rahmen der Fußball-Flüchtlingsinitiative „1:0 für ein Willkommen“ hat der Deutsche Fußballbund (DFB) den TSV Owen für die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen abseits und auf dem Fußballfeld honoriert.

„Wir schaffen das“ - den berühmten Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der TSV Owen wortwörtlich verstanden und umgesetzt. In der vergangenen Saison ist es der Fußballabteilung gelungen, zwölf Flüchtlinge aus Westafrika erfolgreich in das Fußballgeschehen zu integrieren. Die Eingliederung in das soziale Leben nahmen dabei auch die Spieler der aktiven Mannschaften selbst in die Hand.

Das Engagement honorierte der DFB in Person des Bezirksvorsitzenden Karl Stradinger nun mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Leuze Electronic, der größte Arbeitgeber in der Herzogstadt, ist ebenfalls stolz auf die Owener Fußballer und würdigte die Flüchtlingsarbeit des TSVO mit einem weiteren Spendenscheck in Höhe von 825 Euro, den PR-Chefin Martin Schili überreichte.

Die Fußballabteilung will das Geld vor allem für die fußballerische Ausstattung der Flüchtlinge nutzen.pm

Anzeige