Lokalsport

Die Alb zeigt sich renntauglich

Nachtslalom an der Pfulb trotzt allen Prognosen

Es geht also doch: Der TV Unterlenningen und der TV Neidlingen haben am Sonntag die Gunst der Stunde genutzt. An der Pfulb bei Schopfloch fand unter der Regie beider Vereine das erste regionale Skirennen der Saison statt. Die Strecke beim 2. Sport-Holl-Nachtslalom war nach dem Tauwetter der vergangenen Tage besser als viele erwartet hatten.

Lenningen. Schnee gab es noch genügend trotz des Tauwetters, doch erst die erneut sinkenden Temperaturen nahe der Nullgradgrenze haben es möglich gemacht. Die Piste an der Schopflocher Pfulb blieb am Sonntag hart und eisig. Die beiden ausrichtenden Vereine, der TV Unterlenningen und der TV Neidlingen, besorgten die restliche Arbeit, die nötig war, um den Rennläufern eine gut präparierte Strecke zu überlassen. Die wussten die Mühe zu schätzen: Bei der zweiten Auflage des Sport-Holl-Nachtslaloms waren sämtliche Favoriten aus dem Skibezirk am Start. Darunter auch die beiden Titelverteidiger Julia Grüning und Philipp Hauff.

Anzeige

Während Philipp Hauff bei den Männern wenig Mühe hatte, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen, scheiterte die Neidlingerin nach einem Sturz bereits im ersten Durchgang. Grüning kam zwar ins Ziel, jedoch deutlich abgeschlagen. Konkurrenzlos war Manuela Schmohl vom SC Unterensingen, die bei den Damen 21 die zweitplatzierte Tara Rauscher (TSV Weilheim) um mehr als fünf Sekunden distanzierte. Zweitschnellster in den aktiven Klassen war Pascal Bischof von den SF Dettingen, dicht gefolgt von seinem Bruder Marc-Andre. Der noch in der U18 startende Nick Baumann vom VfL Kirchheim legte die viertschnellste Zeit hin und lag damit noch vor Steffen Bazlen vom TSV Weilheim. U21-Rennläuferin Anna-Lena Unger (TSV Jesingen) war hinter Siegerin Manuela Schmohl die zweitschnellste weibliche Starterin. Mit ihrer Zeit wies sie auch Daniela Ambacher (Damen 31) vom TV Neidlingen deutlich in die Schranken.

Stark vertreten waren an der Pfulb die Kinder- und Schülerklassen. Viele Kinder hatten noch Tage vorher am Skikurs teilgenommen. Schnellster und Pokalgewinner bei den Schülern war Luca Gökeler vom TV Unterlenningen vor Tom Baumann (VfL Kirchheim) und Marius Fischer (TV Neidlingen). Bei den Schülerinnen setzte sich Lisanne Haug vom TSV Weilheim an die Spitze vor Elisa Fischer vom TV Neildingen und Amelie Strehle vom TV Unterlenningen. Die jüngste Starterin am Sonntag war erst fünf Jahre alt und kam aus Neidlingen: U6-Siegerin Marietta Hitzer machte deutlich, dass man sich beim Veranstalter über fehlenden Nachwuchs nicht zu sorgen braucht.fh/tb