Lokalsport

Die höchste Liga im WTB ist greifbar

Tennis Erfolg auf ganzer Linie. Die Oberliga-Herren 40 der Tennisabteilung des TV Bissingen stehen kurz vor dem Aufstieg.

Tennis
Symbolbild

Bissingen. Der Sensation eines Aufstiegs in die Württembergliga sind die Bissinger Herren 40 durch ihren 7:2-Erfolg gegen den TV Geislingen nähergekommen. Das Team steht vor dem letzten Spieltag auf Platz eins der Oberligatabelle. Als Tabellenzweiter gingen die Bissinger in das Spitzenspiel gegen Tabellenführer aus Geislingen. Verstärkt durch Frieder Goll, jedoch ohne den verletzten Heiko Hummel, startete das Team gut in Runde eins: Jochen Hummel (4) fegte seinen Gegner mit 6:1, 6:0 vom Platz. Frieder Goll (2) fand nicht zu seinem Spiel und verlor klar in zwei Sätzen.

Einen extrem wichtigen Punkt konnte Thomas Kalischko (6) durch seinen 6:4, 7:6-Erfolg beisteuern. Ohne Probleme bezwang Topmann Jörn Kaiser (1) seinen Gegner mit 6:3, 6:0. Noch deutlicher gewann Jörg Schweda (5), der seinem Gegner beim 6:0, 6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ. Matthias Köpf (3) startete hervorragend in sein Match und gewann schnell Satz eins mit 6:3. Im zweiten Satz konnte er die 4:1-Führung nicht nutzen und verlor den Durchgang mit 5:7. Im Match-Tiebreak mobilisierte er die letzten Kräfte und gewann verdient mit 10:8. So stand der Bissinger Sieg bereits nach den Einzeln durch die 5:1-Führung fest. Aus den Doppeln folgten noch weitere zwei Punkte durch die Paarungen Kaiser/Köpf und Hummel/Schweda. Das Doppel Kalischko/Blankenhorn unterlag knapp im Match-Tiebreak. Am letzten Spieltag können die Herren somit auf heimischer Anlage mit einem Sieg gegen die TA VfL Sindelfingen den Aufstieg in die Württembergliga perfektmachen.

Noch mehr erfolgreiche Teams

Die Damen gewannen in ihrem vorletzten Spiel in der Bezirksklasse eins 6:3 in Wendlingen und sicherten sich so einen soliden Mittelfeldplatz in der Tabelle.

Durch den 6:3-Erfolg gegen den TC Bad Boll schafften die neu formierten Herren I (SPG Bissingen/Nabern) in einem spannungsreichen Wettkampf auf Anhieb den Aufstieg in die Bezirksklasse eins. Und auch die Herren II (SPG Bissingen/Nabern) brachten schon am vorletzten Spieltag in der Kreisstaffel zwei den Aufstieg unter Dach und Fach.

Gegen den TC Donzdorf war für die Herren 50 in der Bezirksoberliga lediglich eine 1:8-Niederlage drin. Ersatzgeschwächt und mit etwas Verletzungspech unterlag die Mannschaft deutlich.

Mit einer 4:0-Siegesbilanz und dem 7:2-Erfolg gegen die TA SV Ohmenhausen machten dagegen die Herren 60 in der Bezirksoberliga bei einer wahren Hitzeschlacht den Aufstieg perfekt und spielen als zweite Bissinger Mannschaft in der kommenden Saison in der Verbandsliga. sk

Anzeige