Anzeige
Lokalsport

Die Hoffnung auf den Lottogewinn

Basketball Über den letzten Play-off-Platz in der Pro A könnte am Ende die Mathematik entscheiden. Noch immer sind fünf Teams im Rennen. Von Bernd Köble

Gelingt es Rohndell Goodwin und Kollegen, am Ende noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren? Eine Antwort darauf gibt es schon am Mittwoch gegen Hagen. Foto: Markus Brändli

Kirchheims ­Basketballer und notorische Lottospieler eint in dieser Woche der gleiche Antrieb: der Glaube an die Chance, die eigentlich keine ist. Kraft und Glück – von beidem brauchen die Knights bis zum letzten Spieltag am Samstag eine Extrapor­tion, soll das schier Unmögliche doch noch wahr werden. Trotz des Sieges am Samstag gegen die Artland Dragons liefern sich die Ritter mit der Konkurrenz ein totes Rennen um die Play-offs. Nach einem Wochenende, an dem zwei direkte Konkurrenten um Platz acht Überraschungserfolge verbucht haben. Nürnbergs Heimsieg gegen Jena und Hagens Erfolg gegen Spitzenreiter Rostock heißt: Es bleibt beim Vier-Punkte-Rückstand auf die Konkurrenz bei zwei noch ausstehenden Spielen, nachdem auch Bremerhaven am Sonntag gegen Leverkusen gepunktet hat. Die rechnerische Minimal-Chance, die den Kirchheimern noch bleibt: Mit zwei Heimsiegen am Mittwoch (20 Uhr) gegen Hagen und am Samstag gegen Nürnberg könnte man gleichziehen, vorausgesetzt, keiner der direkten Konkurrenten gewinnt noch ein Spiel. Theoretisch wäre es sogar denkbar, dass nach dem letzten Spieltag sechs Mannschaften punktgleich wären, da auch der Tabellenzwölfte Vechta noch Chancen hat, aufzuschließen. Karlsruhe hat als Siebter zwar noch drei Spiele vor der Brust, zwei davon allerdings gegen die Topteams aus Rostock und Tübingen. Käme es zum Äußersten, begänne eine komplizierte Rechnerei im Vergleich aller Mannschaften. ...

ei D reagF aus rmeicKhrhie iS:cth Wei liev Reiz ttckse hcno in dre shcAstiu fau eien terse ea;ouye-sbflRnndpg&-ngPfe tim mniee iimlinetter earKd tha hoscn ni ned njtsengü ilSnepe istabherc nueSpr ates.silrnneh nohtnoJa mWllsiai lfeth iste eonc,Wh kaeHrtautuep ewi ,ndGiowo lKrao ciisMk dun sanYi oolK dsni ehnsealang.gc eDpnsra;sl&Aulbf nov ohNa ytke,Sar red ihcs wlho hcson in zeohteI neein rauHdnhbc egozuzeng hta nud egneg tcaVhe mtrdoezt eien deVeeislnturt afu med takePtr nd,sat ogrI Pcesvroi ruSpeamil wirete i.en mit dem Kdrea a,korneklmm der ad eimnt ceKhshrmii dcoeaHhca. agLi tezgi mmhieirn hWoec dass heir lesla ihCsr se eeiknn urG,dn inthc leals sib rzu tneelzt kSdueen ndraa uz see.nzt -yPoslfaf waern nov eningB na ads gtsa rde .phSerfcto sepline

olSent l hisc die tgKihsn beestri am bdaMncoihwtte sua dem nenRen edvnshibraeec itbble orv pldesrnb;lm&ae Biclk fau inee Sisona dre evennrbgee aCnn.hce In tnhci wrignee las eneibs aenPtir henas dei t;ipRinseer&wtb rde eriehsc grSeie u.as rigetceh, mu las irtVeer ni den fl-sofPya eHmecihrt uz tsag citmS,hd rde adss cuha ereadn smaTe ni dre tdrietn anSiso turne Caoorn imt bmleerPon zu httane. dcmh:Sit ermmrmoarmpagH erd nerngneaegv noWehc ankn neekir dre tnhMafacns nenie ruworfV

M ti von erd inshOets exoe P aHg,ne Greegn red shiKtng am itwc,Mhot ommtk mti dem tSrevtruenasbel neise -El7s19:go20rf ma amagSst gnege dne sua ni edi Searllthop .ttdtmieatS ieD gihns,tK edi ni dne nggeeenanrv cWonhe htra lSipee ttbrsneite h,ebna rgwatne nie,s nden die ruevögeFle webinsee ggnee nde tiitreSrzenep ennie ngnlea Ame.t cahN ilste hucietledm sad mstaeeg leipS hwigen eagngl end arnHgnee dcurh ennie Klerorgeb nvo eirausqM eMeoor 29 ekndnSeu orv endE red plteeziSi hcno dre gshe.lAicu nI rde edtrenh ide erbaetgGs dann asd iepS.l erhEtigrfelsoc Wfrree ewnar cMrlea dun Doinkim rpoSh mit sjlweei 19 tun.nkPe kb

n&;psb