Lokalsport

Die Knights rutschen auf Platz vier

Kein Überraschungen am Nachholspieltag in der Pro A: Chemnitz hat mit einem 79:69-Auswärtserfolg in Nürnberg am Mittwochabend die Knights von Tabellenplatz drei verdrängt. Beide Teams liegen nach Punkten nun gleichauf. Chemnitz schneidet im direkten Vergleich jedoch besser ab als die Kirchheimer.

Auch Verfolger Heidelberg erfüllte gegen das Tabellenschlusslicht aus Dresden am Mittwoch vor eigenem Publikum seine Pflicht. Mit dem deutlichen 84:52-Erfolg und nun vier Punkten Rückstand wahren die Schützlinge von Ex-Knights-Coach Frenkie Ignjatovic ihre Minimalchance auf Platz vier, der Heimrecht in der ersten Play-off-Runde garantieren würde. Kirchheim dagegen kann mit einem Sieg am Sonntag in Ehingen alles klarmachen. Platz vier wäre nur dann verloren, sollten die Knights nach einer Niederlage in Ehingen auch das direkte Duell mit den Heidelbergern am letzten Spieltag mit mehr als 16 Punkten Differenz verlieren.bk


Anzeige