Lokalsport

Die Konkurrenz spielt mit

Es war ein Wochenende nach den Wünschen der Kirchheimer: die Negativserie gestoppt, Platz drei zurückerobert, die punktgleichen Konkurrenten mit Niederlagen. Dank des direkten Vergleichs mit den Teams aus Chemnitz und Heidelberg sind die Knights wieder schärfster Verfolger des Spitzenduos, das nach dem spektakulären 107:99-Erfolg der Crailsheim Merlins beim MBC enger zusammengerückt ist. Bei den Merlins kommt Neuzugang Kevin Tiggs, der mit 25 Punkten und sechs Rebounds Mann des Abends war, immer besser ins Spiel.

Chemnitz legte im defensiv geprägten Ost-Derby gegen Gotha einen schwachen Start ins neue Jahr hin. Die 62:71-Heimniederlage bedeutete den Verlust von Platz drei. Die Sachsen, die sich in dieser Woche den Crailsheimer Craig Brad­shaw angelten, haben allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto.

Auch Heidelberg startete mit einer Niederlage ins neue Jahr. Beim 71:80 gegen Aufsteiger Ehingen erlebte Academics-Coach Frenkie Ignjatovic in der ersten Spielhälfte eine desaströse Defensivleistung seiner Mannschaft in eigener Halle. Ehingen dagegen baute sein Polster mit nun zwei Siegen auf den zweiten Abstiegsplatz aus.bk

Anzeige