Lokalsport

Die Landesligaluft wird immer dünner

Badminton Der VfL verliert am Doppelspieltag zu Hause gegen beide Mannschaften der SG Feuerbach/Korntal.

Am Boden: Julian Martin und der VfL. Foto: Carsten Riedl
Am Boden: Julian Martin und der VfL. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Nach den beiden Heimniederlagen gegen die zweite und dritte Mannschaft der SG Feuerbach/Korntal befinden sich die Badmintonspieler des VfL Kirchheim in der Landesliga in akuter Abstiegsgefahr und stehen nach wie vor auf dem vorletzten Tabellenplatz, punktgleich mit dem nächsten Gegner TSF Gschwend II.

Hiobsbotschaft vor Spielbeginn

Nach den Ausfällen von Andreas Leinenbach und Heike Mutschler wurde der VfL kurz vor Spielbeginn mit einer weiteren Hiobsbotschaft konfrontiert. Ersatzmann Patrick Weber meldete sich krank. Im ersten Spiel gegen Spitzenreiter SG Feuerbach/Korntal II zeichnete sich daher schon nach den Doppeln eine deutliche Niederlage ab. Ersatzfrau Yixi Liu aus der zweiten Mannschaft hatte gegen Michelle Buchholz keine Chance. Den ersten Punkt für den VfL holte Murat Karasoy, der gegen Florian Kentner drei Sätze brauchte, um zu gewinnen.

Das beste Spiel des Tages lieferten sich Julian Martin und der Feuerbacher Bastian Kieck. Nach verlorenem ersten Satz (7:21) steigerte sich der Kirchheimer und gewann den zweiten knapp mit 29:27. Im dritten Durchgang ging es ebenfalls in die Verlängerung mit dem glücklicheren Ende für Kieck (23:21). Antonio Abrantes sorgte noch mit seinem Sieg im zweiten Herreneinzel für eine Ergebniskorrektur. Das Mixed Susanne Gölz/Julian Martin verlor zum Abschluss in zwei Sätzen.

Im zweiten Spiel war die Hoffnung auf einen Punkt groß. Doch bereits das erste Herrendoppel Murat Karasoy/Julian Martin patzte in drei Sätzen. Auch das neu formierte Damendoppel mit Susanne Gölz/Jana Markard hatte keine Chance. Den ersten Punkt für Kirchheim holte Antonio Abrantes mit Ersatzmann Yi Wang aus der zweiten Mannschaft. Das erste Herreneinzel mit Julian Martin und das Dameneinzel mit Jana Markard gingen klar an Feuerbach. Hoffnung kam nochmals durch den Sieg von Susanne Gölz/Antonio Abrantes im Mixed und dem deutlichen Zweisatzerfolg von Murat Karasoy im zweiten Herreneinzel auf.

Aller Druck lastete nun auf Ersatzmann Yi Wang, der den ersten Durchgang mit 23:21 gewann. Ab dem zweiten Satz übernahm allerdings der Feuerbacher zusehends das Kommando und holte beim 21:13, 21:13 den entscheidenden Punkte zum 5:3. jf

Nachwuchs verpasst Bezirksendrunde

Der VfL war am Wochenende auch Ausrichter des ersten Spieltags der Jugendrunde im Bezirk Nordwürttemberg. Fünf U15- und acht U19-Mannschaften, davon zwei aus Kirchheim, kämpften in der LUG-Halle um die Teilnahme an der Endrunde zur Bezirksmeisterschaft. Für den VfL gab es bei den U19 gegen den MTV Aalen, SV Fellbach und TSV Neuhausen jeweils deutliche 0:4-Niederlagen. Die zweite VfL-Mannschaft unterlag dem BV Esslingen ebenfalls mit 0:4 und dem MTV Aalen II mit 1:3. Den Ehrenpunkt sicherte Jennifer Gökeler. Im letzten Spiel des Tages gelang noch ein 3:1-Sieg gegen den TV Echterdingen. Auch hier war Jennifer Gökeler im Einzel erfolgreich und zusammen im Mixed mit Bastian Doll. Den dritten Punkt steuerte Assadullah Zadran bei. Trotzdem reichte dies nicht, um sich für das Halbfinale im Januar in Fellbach zu qualifizieren, das damit ohne VfL-Beteiligung stattfindet.jf

Anzeige