Lokalsport

Die Luft wird immer dünner für den TCN

Tennis Neidlinger Herren 30 stehen nach der dritten Saisonniederlage in der Verbandsliga mit dem Rücken zur Wand.

Neidlingen. Drittes Spiel, dritte Niederlage: Auch im so wichtigen Duell gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in der Verbandsliga, den TC Oberkochen, haben die Herren 30 des TV Neidlingen die Heimreise ohne Punkt im Gepäck antreten müssen.

Bereits nach den Einzeln war die Sache zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Einzig Andreas Ochs (6) konnte nach einem über zwei Stunden dauernden Krimi und nach Abwehr mehrerer Matchbälle den Sieg einfahren. Simon Trägner (1), Christian Renz (2) und Stephan Munz (3) verloren allesamt aufgrund viel zu vieler Fehler in zwei mehr oder weniger deutlichen Sätzen. Alexander Amiri (4) hatte beim Stand von 6:5 im zweiten Durchgang zwei Matchbälle, konnte jedoch keinen nutzen, verlor Satz zwei im Tiebreak, und im Match-Tiebreak war sein Gegner der bessere und konstantere Spieler, sodass auch dieser Punkt auf der Haben-Seite von Oberkochen verbucht werden musste. Sein Saisondebüt nach überstandener Schulterverletzung feierte Timo Proksch (5). Nach verlorenem erstem Satz steigerte er sich im zweiten Durchgang, holte sich diesen im Tiebreak, hatte im Match-Tiebreak mehrere Matchbälle hintereinander, um dann doch noch mit 10:12 den Kürzeren zu ziehen. Daher ging es nur noch darum, in den Doppeln Ergebniskosmetik zu betreiben. Dies gelang einzig Amiri/Proksch (3).

In der Bezirksoberliga kassierten die Neidlinger Damen 30 eine 2:7-Auswärtsniederlage beim TC Ruit. In der Kreisklasse 1 wird es für die Herren des TVN durch die 3:6-Heimniederlage gegen den TC Göppingen III schwer im Kampf um den Klassenerhalt. Die Herren 40 mussten in der Bezirksklasse 1 eine empfindliche 0:9-Derby-Niederlage beim TSV Jesingen einstecken. Einzig die Herren 50 gewannen ihr Heimspiel in der Bezirksstaffel 2 gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Grafenberg aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes mit 3:3.schu

Anzeige