Lokalsport

Die SGEH rutscht von drei auf sechs

Fußball Durch eine 1:5-Klatsche gegen Nellingen verpasst der Bezirksligist von der Alb seine beste Tabellenplatzierung.

Erkenbrechtsweiler. Sechster statt Dritter: Fußball-Bezirksligist SGEH ist nach einer 1:5-Niederlage am letzten Spieltag gegen den TV Nellingen noch vom „Podium“ gerutscht und beendet die Spielzeit auf Tabellenplatz sechs - Rang drei wäre die beste Endplatzierung in der Geschichte der Sportgemeinschaft gewesen.

Die Nellinger, vor dem Spiel Tabellenelfter, agierten konzentrierter, hatten auch die etwas besseren Torchancen in der ersten Halbzeit. Eine klare war jedoch nicht dabei. Bei der besten Chance der SGEH umkurvte Attorre den herauslaufenden Nellinger Keeper, der Winkel wurde jedoch zu spitz, sodass er nur den Außenpfosten traf. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit fiel das 0:1, als Emre Kalender einen Freistoß aus 25 Metern direkt verwandelte.

In der zweiten Halbzeit lief bei der SGEH nichts mehr zusammen, Nellingen erhöhte durch Ibrahim Njie auf 2:0. Danach gab es eine faire Geste von SGEH-Stürmer Gökhan Demir. Nach einem Zweikampf im Strafraum war er zu Boden gegangen - Elfmeter. Auf Nachfrage des Schiedsrichters gab Demir jedoch zu, dass der Aktion kein Foul vorausgegangen war und so ging es mit Abstoß weiter.

Nellingen erzielte nach 58 Minuten per Konter das 3:0 durch Alphonse Ndolumingo. Nach einen Fehlpass im Spielaufbau der Gäste lupfte Attorre den Ball über den weit vor dem Tor stehenden Keeper zum 1:3 (68.). Die SGEH schöpfte nochmals Hoffnung, doch Nellingen kam zu vielen Kontern und erzielte durch Alexander Fregien das 4:1. Beim 5:1 nach 82 Minuten zog Ömer Cakir aus 25 Metern ab und der Ball flog leicht abgefälscht genau in den Winkel.fl

SGEH: Zapf - M. Weger, Strobel, Lenuzza, Kuhn - Kronewitter, Schäfer, Lude (46. G. Demir), Gutbrod (69. Stöcker) - H. Demir (57. Parrotta), Attorre

TV Nellingen: Grochol - Helaimia, Telloiglu (63. Uysal), Njie, Reitzle (59. Cakir), Ndolumingo, Kalender, Fregien, Schröder, Sanyang, Dieter

Tore: 0:1 Kalender (45.), 0:2 Njie (54.), 0:3 Ndolumingo (58.), 1:3 Attorre (68.), 1:4 Fregien (76.), 1:5 Cakir (82.)

Gelbe Karten: M. Weger

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Hans Wolf (Stuttgart)

Anzeige