Lokalsport

Die Sorgen werden nicht weniger

Weilheim. Die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim müssen weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Nach der 12:26-Heimpleite am fünftletzten Spieltag gegen Lokalrivale SG Lenningen beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur vier Punkte. Einen ersten Matchball im Kampf um den Klassenerhalt bekommen die Limburgstädterinnen am kommenden Samstag im Spiel beim Tabellenvorletzten TV Nellingen III, ehe es gegen die Mittefeldteams Unterensingen (7.) und Wernau (8.) geht. Sollten keine Punkte eingefahren werden, droht am letzten Spieltag der Saison ein „Finale“ gegen den aktuellen Tabellenletzten SG Esslingen.

Gegen Lenningen zeigte der TSVW eine miserable Trefferquote und konnte auch in der Abwehr nicht mithalten, sodass die Partie beim 6:15 bereits zur Pause quasi entschieden war. Nach dem Seitenwechsel gelangen den indisponierten Gastgeberinnen lediglich sechs Treffer, während Lenningen weiterhin von jeder Position Treffer erzielte. Die Gäste aus dem Täle mussten trotz des Siegs mit dem TB Neuffen die Plätze tauschen und gehen als Tabellenfünfter entspannt(er) in die letzten Saisonspiele.tb


Anzeige
Anzeige