Lokalsport

Die Verfolger aus Kirchheim und Dettingen patzen

Kreisliga A Der AC Catania und die SFD verpassen nach Niederlagen den Sprung an die Tabellenspitze.

Regen, Regen, nichts als Regen: Drei Partien in der Kreisliga A mussten gestern witterungsbedingt abgesagt werden. Foto: Markus
Regen, Regen, nichts als Regen: Drei Partien in der Kreisliga A mussten gestern witterungsbedingt abgesagt werden. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Der AC Catania Kirchheim und die SF Dettingen haben den Sprung an die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2, verpasst. Nachdem die Partie von Spitzenreiter TSV Grafenberg gegen Nürtingen witterungsbedingt abgesagt worden war, unterlag die Elf von Spielertrainer Michel Forzano überraschend zu Hause dem TSV Jesingen mit 0:1. Die SF Dettingen machten es beim TV Bempflingen nicht viel besser, mussten sich ebenfalls mit 0:1 geschlagen geben. Eine bittere Heimniederlage gab es für den TSV Weilheim II gegen den TSV Grötzingen.

Anzeige

AC Catania Kirchheim - TSV Jesingen 0:1 (0:1): Nach der Begegnung war Catanias Spielertrainer Michel Forzano mächtig sauer: „Wir haben schlecht gespielt und nicht zu Unrecht verloren.“ Allerdings boten sich den Teams alles andere als gute Bedingungen. In der zweiten Hälfte musste der Schiedsrichter die Partie sogar für fünf Minuten wegen sintflutartigen Regens und starker Windböen unterbrechen. In der ersten Halbzeit war der Tabellenzweite die bessere Mannschaft, schaffte es jedoch zu selten, sich gute Torchancen herauszuspielen. Die beste Chance hatte Alessio Palmieri, der nur die Querlatte traf (27.), und im Nachschuss traf Nick Wongkaew den Torpfosten. Als eigentlich niemand damit gerechnet hatte, gelang den Gästen durch ein unglückliches Eigentor der Führungstreffer (44.). Nach dem Seitenwechsel hätten die Jesinger fast auf 2:0 erhöht, doch Veli Boz scheiterte in aussichtsreicher Position (53.). In einer spannenden Schlussphase brachten die Gäste den knappen Erfolg mit Glück und Geschick über die Zeit. „Der Sieg war verdammt wichtig für uns und noch nicht einmal unverdient“, meinte Jesingens Trainer Stefan Haußmann. Tor: 0:1 Eigentor Felice Galeota (44.)

TV Bempflingen - SF Dettingen 1:0 (0:0): „Wir waren selber schuld“, analysierte SFD-Abteilungsleiter Christian Renz die unerwartete Pleite. „Mit solch einer schwachen Leistung wie in der zweiten Halbzeit haben wir ganz oben in der Tabelle nichts verloren.“ In der ersten Hälfte verpassten es die Dettinger, bei drei, vier guten Einschussmöglichkeiten selbst in Führung gehen. Die Bempflinger konnten sich bei ihrem Torwart Moritz Heinzmann bedanken, der mit sehenswerten Paraden einen Rückstand verhinderte. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. Die Dettinger hatten weiter mehr vom Spiel und spielten bis zum Strafraum recht gefällig, aber gegen die dicht gestaffelte Bempflinger Abwehr gab es kein Durchkommen mehr. Tor: 1:0 Max Schneller (63.)

TSV Weilheim II - TSV Grötzingen 2:3 (1:3): Nach der ersten Halbzeit sahen die Gäste wie die sicheren Sieger aus. Die Limburgstädter machten es den Grötzingern einfach, Tore zu schießen. „Wir waren oft zu weit weg vom Gegenspieler“, ärgerte sich Weilheims Trainer Robert Walter. Im zweiten Durchgang ein ganz anderes Bild: Der TSVW war drauf und dran, dem Spiel eine Wende zu geben. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Tobias Salzer, doch dieser drosch das Leder aus drei Metern über das Tor, nachdem der Grötzinger Keeper den Ball fallengelassen hatte (85.). Tore: 0:1 Alexander Murr (16.), 1:1 Eigentor Alex-ander Murr (22.) 1:2 Timo Bezirgianidis (33.), 1:3 Oliver Weinmann (41.), 2:3 Tobias Salzer (57.)

TSV Oberboihingen - TSV Oberensingen II 5:1 (3:0): In allen Belangen waren die Gastgeber das eindeutig bessere Team und hätten bei besserer Chancenauswertung durchaus höher gewinnen können. Der Oberboihinger Spielleiter Stefan Hein wollte den Erfolg trotzdem nicht überbewerten: „Die Oberensinger waren ein ganz schwacher Gegner.“ Tore: 1:0 Felix Harer (20.), 2:0 Ousman Saine (30.), 3:0 Johannes Mauthe (32.), 4:0 Marek Kaluza (47.), 4:1 Adrian-Marius Birgan (57.), 5:1 Alexander Ehrlich (69.)

SV Nabern - TSV Altdorf: ausgefallen

TSV Grafenberg - FV 09 Nürtingen II: ausgefallen

Spvgg Germania Schlaitdorf - SPV 05 Nürtingen: ausgefallenKlaus-Dieter Leib