Lokalsport

Die Vize-Meisterschaft fest im Blick

Tischtennis Die Naberner Frauen können mit einem Remis am letzten Landesliga-Spieltag den zweiten Platz sichern.

SVN-Mannschaftsführerin Svenja MaurerFoto: Markus Brändli
SVN-Mannschaftsführerin Svenja MaurerFoto: Markus Brändli

Kirchheim. In der Landesliga haben sich die Frauen des TTF Neuhausen sensationell den Meistertitel geschnappt. Für den SV Nabern geht es nur noch um den zweiten Platz. Mit einem 7:7-Unentschieden bei der TTG Süßen III hat sich der SVN alle Chancen auf den Vize-Titel gewahrt.

„Das Unentschieden ist auf jeden Fall gerechtfertigt, da das Spiel sehr ausgeglichen war“, erklärt SVN-Mannschaftsführerin Svenja Maurer nach der Partie. Keine Mannschaft konnte sich im Laufe des Spiels wirklich absetzen und vor allem die Süßener Spitzenspielerin Mona Brock bereitete dem Naberner Quartett gehörige Probleme. Viktoria Frank und Lisa Eckhardt hatten schon im Doppel gegen Brock und Cindy Schubert das Nachsehen und auch in den Einzeln mussten dich die SVN-Akteurinnen dreimal geschlagen geben. Für die sechs Einzelpunkte gegen die restliche Süßener Mannschaft sorgten mit jeweils zwei Einzelsiegen Maurer, Eckhardt und Spitzenspielerin Ana Ladan.

Jetzt geht es für Nabern am kommenden Sonntag, 22. April, um 14 Uhr auswärts im Saisonfinale gegen den punktgleichen TTC Hegnach um den Vizetitel. Ein erneutes Unentschieden würde Nabern dank des besseren Spielverhältnisses schon für den zweiten Platz reichen. „Und den wollen wir uns natürlich holen“, sagt Svenja Maurer und ergänzt: „Nach dem Aufstieg in der letzten Saison wäre das ein absolut super Ergebnis für uns.“Michael Oehler

TTG Süßen III - SV Nabern 7:7

Brock/Schubert - Frank/Eckhardt 3:0; Hartmann/Bachmann - Ladan/Maurer 1:3; Brock - Maurer 3:1; Schubert - Ladan 2:3; Hartmann - Eckhardt 0:3; Bachmann - Frank 3:0; Brock - Ladan 3:1; Schubert - Maurer 1:3; Hartmann - Frank 3:1; Bachmann - Eckhardt 0:3; Hartmann - Ladan 0:3; Brock - Frank 3:0; Schubert- Eckhardt 3:1; Bachmann - Maurer 2:3

Anzeige