Lokalsport

Die „weiße Mücke“ sticht zu

Erfolgsduo: Lasse Pörtner (re.) und sein Trainer Tony Holzinger. Foto: privat
Erfolgsduo: Lasse Pörtner (re.) und sein Trainer Tony Holzinger. Foto: privat

Padua. Tennistalent Lasse Pörtner vom TC Kirchheim hat sich bei der Tennis Europe Junior Tour im italienischen Padua bis ins Finale durchgeschlagen. Damit bringt der elfjährige Schützling von Trainer Tony Holzinger den bislang größten Erfolg seiner jungen Tennislaufbahn mit in seine Heimatstadt Kirchheim.

Bis zum Achtelfinale des „Torneo under 12“ in Padua hatte er gerade mal zwei Spiele abgegeben. Auch das Viertelfinale gewann er souverän mit 6:4 und 6:0. Als einziger Deutscher im Halbfinale angekommen, berichtete die Italienische Presse über ihn als „mosca bianca“, die weiße Mücke, die wieder zugestochen hat - mit Erfolg: Nach einem 6:2, 6:1-Sieg im Halbfinale musste sich Pörtner erst im Finale bei brütender Hitze dem Italiener Frederico Bondioli mit 4:6 und 5:7 geschlagen geben.bd


Anzeige