Lokalsport

DLV verleiht Ehrenschild an Hans Krieg

Leichtathletik Der WLV-Sportwart aus Beuren hat großen Anteil an der herausragenden Stellung des Verbands in Deutschland.

Hans Krieg
Hans Krieg  Foto: WLV

Stuttgart. Hans Krieg, Sportwart des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes aus Beuren, hat eine der höchsten Ehrungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes erhalten. Im Rahmen der Landesmeisterschaften verlieh DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop Krieg das DLV-Ehrenschild.

Hans Krieg hat während seiner seit 1999 andauernden Amtszeit nicht nur für die Weiterentwicklung des Leistungssports im WLV zahlreiche neue Impulse gegeben, sondern er war auch eine der treibenden Kräfte bei der Zusammenarbeit im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft (ArGe) Baden-Württembergischer Leichtathletik-Verbände. Im Rahmen der ArGe hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass die Leichtathletik in Baden-Württemberg dank einer konsequenten Umsetzung des Strukturplans und einer konsequenten Prozesssteuerung in den Bereichen Talentsichtung und Talentförderung sowie der Anschluss- und Spitzensportförderung eine herausragende Stellung in Deutschland erreicht hat.

Der 64-Jährige war zudem von 1988 bis 1998 Vorsitzender des Leichtathletik-Kreises Esslingen und von 1998 bis 2006 Vorsitzender des Leichtathletik-Bezirks Achalm. Seit 2008 ist er in seinem Amt als Sportwart des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes Mitglied des Bundesausschusses Leistungssport des DLV als Vertreter der Landesverbands-Sportwarte und seit 2016 Vizepräsident Sport des Süddeutschen Leichtathletik-Verbandes.pm

Anzeige