Lokalsport

DM-Aus trifft auch zwei VfL-Starter

Turnen Marcus Bay und Nele Rüping schauen nach der Absage der Deutschen Meisterschaften in Düsseldorf in die Röhre.

Für Nele Rüping wäre es der erste DM-Start bei den Senioren gewesen. Foto: Bernhard Klotz
Für Nele Rüping wäre es der erste DM-Start bei den Senioren gewesen. Foto: Bernhard Klotz

Kirchheim. Die für das kommende Wochenende geplanten Deutschen Turnmeisterschaften in Düsseldorf, bei denen auch der VfL Kirchheim mit zwei Startern vertreten gewesen wäre, sind abgesagt. Die zuständigen Behörden haben auf Basis der aktuellen Verordnungslage die Ausrichtung in Absprache mit dem Deutschen Turnerbund (DTB) gecancelt. „Unser Hygienekonzept für dieses besondere Event war sehr komplex und fundiert. Wir hätten mit viel Aufwand eine sichere Veranstaltung durchführen können und dies auch sehr gerne getan“, sagt DTB-Präsident Dr. ­Alfons Hölzl, „es gibt jedoch Bereiche, auf die wir keinen Einfluss haben, zum Beispiel die Anreise der Sportler.“ In Düsseldorf hätten erstmals die nationalen Titelkämpfe in allen olympischen Disziplinen - Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnas­tik und Trampolinturnen - zeitgleich ausgetragen werden sollen.

Mit Nele Rüping und Marcus Bay wollten dort auch zwei Kirchheimer an die Geräte gehen. Für die 16-jährige Rüping wäre es der erste Start bei den Senioren gewesen. Sie hatte die DM-Norm von 45 Punkten beim Qualiwettkampf in Ulm geknackt - nicht selbstverständlich, da das Teilnehmerfeld mit nur 24 Startberechtigten erlesen war und nur wenige Turnerinnen es schaffen, direkt aus der Jugend ins Feld der Senioren einzuziehen.

Auch Marcus Bay guckt in die Röhre: Nach der Absage des letzten Zweitliga-Wettkampfes des VfL hatte er sich auf seinen Auftritt in Düsseldorf konzentriert. Das Ticket für die DM hatte der baden-württembergische Meis­ter eigentlich verpasst und war als Nachrücker ins 36 Turner starke Teilnehmerfeld gekommen. mp

Anzeige