Lokalsport

Drei Sprünge zu Gold für Neumann

Leichtathletik Bei den Landeshallenmeisterschaften in Sindelfingen gibt es für den Kreis Esslingen nur einen Titel.

Sindelfingen. Bei den baden-württembergischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und U20 in Sindelfingen hat Leonie Neumann von der LG Filder den einzigen Titel für den Leichtathletikkreis Esslingen geholt. Bronze gewann Julian Corucle vom VfL Kirchheim (wir berichteten).

Die Teilnehmerfelder waren teilweise erschreckend schwach und niveauarm. Nur die weibliche U20 zeigte durchweg Präsenz. Leonie Neumann von der LG Filder kam im Dreisprung zwar nicht an ihre Bestleistung von 12,64 Meter heran, doch mit 12,35 Metern gewann die 19-Jährige vom TV Nellingen mit deutlichem Vorsprung den Titel vor Jara Ellinger (TSG Heilbronn/11,64). Tags zuvor setzte Neumann im Weitsprung (Bestleistung 5,75 Meter) drei ungültige Versuche in die Grube und musste mit ansehen, wie Michelle Grabar (SV Mariazell) mit mäßigen 5,55 Meter zum Titel sprang.

Eine mögliche Medaille verpasste Sabrina Gehrung (LG Filder/Nellingen) im Hochsprung der Frauen als Vierte mit übersprungenen 1,67 Metern. Es siegte Olympiateilnehmerin Marie-Laurence Jungfleisch (VfB Stuttgart) mit 1,85 Meter vor Anne Klebsch (LAZ Ludwigsburg) und Celine Geissler (TV Sulz) mit je 1,70 Meter.

Zwei starke Zeiten lieferte der 20-Jährige Lukas Eisele /LG Filder/Nellingen) in der Männerklasse über 3 000 Meter als Zweiter in 8.28,03 Minuten hinter Stefan Hettich (TSV Gomaringen/8.25,44) und über 1 500 Meter als Fünfter in 3.59,86 Minuten. Hier siegte der mehrfache Deutsche Meister Richard Ringer (VfL Friedrichshafen) in 3.45,96 Minuten.mm

Anzeige