Lokalsport

„Durchdacht und mutig“

Schwäbisch Gmünd. Mit einem 5:0-Erfolg beim 1. FC Normannia Gmünd sind die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim in der Verbandsstaffel auf Rang drei geklettert. „Eine überzeugende Leistung und ein verdienter Sieg“, urteilt VfL-Coach Sascha Krötz, dessen Mannschaft mittlerweile bis auf vier Punkte an Spitzenreiter VfL Nagold herangerückt ist.

In Gmünd sahen sich die Teckstädter einem taktisch gut eingestellten und eher defensiv orientierten Gegner gegenüber. Die Kirchheimer, die den Ausfall von gleich fünf Defensivspielern gut wegsteckten, zeigten sich offensiv stark. Bis zur Halbzeit war die Partie nach Treffern von Lasse Fröschle, Kapitän Andreas Hiller, Ammar Memic und Ibrahim Sidibe per Lupfer aus 20 Metern bereits so gut wie entschieden. Nach der Pause schalteten die Gäste einen Gang zurück, kontrollierten das Spiel aber weiter. Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte Simon Prinz für den 5:0-Endstand.

„Das war durchdachtes und mutiges Aufbauspiel und dabei trotzdem eine taktisch disziplinierte Leistung“, freute sich Trainer Sascha Krötz über den gelungenen Auftritt seiner Mannschaft zum Abschluss der Vorrunde. uwe

Anzeige