Lokalsport

Ein Debütant behauptet sich

Tennis: Neidlinger Herren 30 beenden erste Verbandsligasaison auf Platz vier

Trotz einer 1:8-Niederlage in Söflingen beenden die Herren 30 des TC Neidlingen ihr ­Premierenjahr in der Tennis-­Verbandsliga auf Platz vier.

Ulm. Ohne jeglichen Druck, aber auch ohne Christian Renz traten die Herren 30 des TC Neidlingen die Reise nach Söflingen an. Stephan Munz (2) und sein Gegner lieferten sich ein Duell auf sehr gutem Verbandsliga-Niveau. Munz verlor am Ende jedoch mit 2:6, 7:5 und 6:10. Timo Proksch (4) holte den einzigen Punkt für die Neidlinger. In einer typischen Sandplatz-Partie mit langen Ballwechseln gewann er letztlich verdient mit 6:4, 3:6 und 11:9. Andreas Ochs (6) fand gegen seinen Gegner so gut wie kein Mittel und verlor glatt in zwei Sätzen mit 3:6 und 2:6.

Anzeige

Nach sintflutartigen Regenfällen fanden die abschließenden Einzel in der mit Teppichbelag ausgestatteten Halle statt. Simon Trägner (1) ging mit einer Armverletzung bereits gehandicapt in das Spitzenspiel und verlor gegen einen starken Gegner mit 0:6 und 3:6. Alexander Amiri (3) tat sich mit den Gegebenheiten und den Lichtverhältnissen in der Halle schwer. Er verlor in einem nur kurzen Match mit 1:6 und 2:6. „Marathon-Mann“ Klaus Moll (5) machte seinem Ruf alle Ehre, spielte weit mehr als zwei Stunden und verlor das über weite Strecken ausgeglichene Spiel, mit 6:7, 6:4 und 8:10. Damit war die Begegnung bereits nach den Einzeln zugunsten der Mannschaft aus dem Ulmer Teilort entschieden. Alle drei Doppel wurden hinterher zu einer klaren und einseitigen Angelegenheit für die Gastgeber, die einen deutlichen 8:1-Heimsieg verbuchten. Auf Neidlinger Seite überwog dennoch Zufriedenheit. Mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete die Mannschaft von Trainer Friedl ihre erste Verbandsliga-Saison auf einem respektablen vierten Tabellenplatz.

Im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz in der Kreisklasse 1 bezwangen die Damen 1 des TCN den bis dahin ungeschlagenen Meister aus Gauingen nach einer starken Vorstellung mit 5:4. Zum Aufstieg reichte es trotzdem nicht: Der Konkurrent aus Neuenhaus zog am letzten Spieltag mit einer um zwei Matches besseren Bilanz noch vorbei. Die Damen 2 sicherten sich die Meisterschaft im Viererfeld der Kreisstaffel 2 mit einem 5:1-Auswärtssieg in Donzdorf. Beide Mannschaften standen bereits im Vorfeld als Aufsteiger fest.

Die Herren 1 unterlagen in der Kreisklasse 1 dem TC Deggingen 2 mit 2:7 und schließen ihre erste Saison nach dem Aufstieg mit einem beachtlichen dritten Tabellenplatz ab. In der Bezirksklasse 1 schlugen die Herren 40 die Zweitvertretung aus Göppingen mit 5:4 und sicherten sich dadurch am Ende Platz vier.rs