Lokalsport

Ein Leben für den Faustball

Nachruf Der Turngau trauert um Heinz Schröpfer vom TV Bissingen.

Bissingen. Im Alter von 80 Jahren ist das Ehrenmitglied des Turngaus Neckar Teck, Heinz Schröpfer, gestorben. Im Mittelpunkt seines sportlichen Lebens stand das Faustballspiel. Für den TV Bissingen und Rot-Weiß Stuttgart trat er als aktiver Spieler an. Bei württembergischen, süddeutschen und deutschen Meisterschaften sowie bei Landesturnfesten holte er zahlreiche Titel. 1988 erreichte er in der Männerklasse IV die Deutsche Eisenbahner-Meisterschaft.

Ehrenamtlich engagierte er sich drei Jahrzehnte stark im Faustballsport. Im TV Bissingen wirkte er als Trainer Faustball (1974 bis 1987), Trainer Faustballjugend (1974 bis 2000), Mitglied im Vereinsausschuss (1974 bis 2000) sowie Abteilungsleiter Faustball (1986 bis 2000). Als Gaujugendfachwart (1988 bis 1991) sorgte er für einen Aufschwung des Faustballs im Jugendbereich. Als Gauspielwart und Turnwart Spiele (1991 bis 2006) versah er dieses Amt mit Umsicht, Geschick und Einsatz.

Neben der Organisation der regulären Rundenspiele organisierte er auch bedeutende Veranstaltungen wie den Schwabenpokal, den Deutschlandpokal und internationale Turniere beim TV Bissingen. Seine engagierte, langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde durch zahlreiche hohe Ehrungen der Verbände gewürdigt. 2008 ernannte ihn der Turngau Neckar-Teck zum Ehrenmitglied.pm

Anzeige