Lokalsport

Ein Ötlinger Duo läuft allen davon

Stadtlauf-Waldmeisterschaften: Daniel Mayer und Christine Höninger siegen – 45 Teilnehmer

Ein Neuling und eine Wiederholungstäterin als Sieger: Daniel Mayer und Christine Höninger vom TSV Ötlingen sind neue Stadtmeister im Waldlauf.

Los geht‘s: Die 45 Teilnehmer der Waldlauf-Stadtmeisterschaften machen sich auf den Weg. Foto: Ralf Just
Los geht‘s: Die 45 Teilnehmer der Waldlauf-Stadtmeisterschaften machen sich auf den Weg. Foto: Ralf Just

Kirchheim. Kirchheims schnellster Waldläufer fühlte sich am Samstagnachmittag nicht nur auf den beiden fünf Kilometer langen Runden durchs Rübholz pudelwohl. Nach seinem relativ ungefährdeten Sieg in 39,34 Minuten war Daniel Mayer bester Stimmung. „Tolle Sache, Stadtmeister zu werden. Das wird jetzt noch ein bisschen gefeiert“, so Mayer, dessen nächstes Ziel die Verbesserung seiner Halbmarathonbestzeit (1.24 Stunden) im September in Karlsruhe sein wird. Der M30-Läufer des TSV Ötlingen war übrigens der einzige, der die Strecke unter 40 Minuten absolvierte. Zweiter wurde Marcus Walter vom SC Altbach (41,12) vor René Slavik (Kirchheim/41,36).

Noch deutlicher fiel der Erfolg bei den Frauen aus. Christine Höninger vom TSV Ötlingen sicherte sich in 42,53 Minuten nicht nur den ersten Platz mit sechseinhalb Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte Sabine Schreiner vom Lauftreff Kirchheim. Der 47-Jährigen gelang dabei auch der Titelhattrick – nach 2014 und 2015 ist Höninger, die kommenden Sonntag beim Stuttgart-Lauf ihre Halbmarathonbestzeit (1.30 Stunden) knacken will, zum dritten Mal in Folge die Lauf-Königin des Rübholz. „Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, ob oder wie weit hinter mir die nächste Frau kommt“, so Höninger, „für mich ging es in erster Linie um die Zeit.“ Umso größer die Freude beim Blick auf die Uhr: Im Vergleich zum Vorjahr war sie acht Sekunden schneller.

Insgesamt hatten sich 45 Teilnehmer dem Starter gestellt, was immerhin zwei mehr waren als noch im Vorjahr. Der Wunsch des ausrichtenden TSVÖ, an die Teilnehmerfelder des vor sechs Jahren gestrichenen Dreikönigslaufs zu gelangen, wurde auch wegen einer Terminkollision verhindert. Einen Tag nach den Stadtmeisterschaften fand am gestrigen Sonntag der Hohenneuffen-Berglauf statt, den potenzielle Rübholz-Starter, wie Sven Meyer oder Sabine Henzler, zugunsten der Täles-Cup-Gesamtwertung vorzogen.

Ungebrochen ist die Anziehungskraft der Stadtmeisterschaften indes bei den Schülern: 154 Teilnehmer hatten hier in 21 Klassen ihre Schnellsten gesucht, neuer Titelträger wurde das Ludwig-Uhland-Gymnasium vor dem Schlossgymnasium und der Eduard-Mörike-Schule.pet

Anzeige