Lokalsport

Ein Schützentalent zeigt‘s den Arrivierten

Hatte in Pilsen gut lachen: Max Braun (Mitte). Foto: privat

Pilsen. Jungschütze Max Braun vom SV Neidlingen sorgt weiter für Furore: Beim Grand Prix im tschechischen Pilsen gewann der 18-Jährige, der eigentlich noch bei den Junioren startet, die Erwachsenen-Konkurrenz in der Disziplin Kleinkaliber 60 Schuss liegend. Mit 630,6 Ringen hielt er die Konkurrenz aus Slowenien und Serbien auf Distanz. Dieses Ergebnis war gleichbedeutend mit dem Weltrekord eines Juniors in dieser Disziplin - allerdings inoffiziell, da der Grand Prix in Pilsen zwar international besetzt, aber nicht vom internationalen Schützenverband ausgerichtet worden war.


Anzeige