Lokalsport

Ein Sixpack zum Wiegenfest

Fußball-Kreisliga A Die TG Kirchheim kriegt in Schlaitdorf Tobias Bartels nicht unter Kontrolle. Weilheims Zweite verkauft sich beim Titelanwärter respektabel. Von Reimund Elbe

Florian Gautsch von den Sportfreuden Dettingen (rechts) musste sich mit seiner Mannschaft, dem TSV Harthausen, 2:5 geschlagen geben. Foto: Marcel Heckel

Tobias Bartels ist am Sonntag 31 Jahre alt geworden. Ein Teil des Wiegenfestes wickelte der Schlaitdorfer Fußballer auf dem heimischen Sportgelände ab – und das ganz außergewöhnlich. Beim 6:1-Erfolg gegen die TG Kirchheim schnürte der Routinier ein Sixpack, schoss alle Gastgebertreffer. „Tobias ist unser Mittelfeldmotor und eigentlich unersetzbar fürs Team“, lobte Germania-Pressewart Philipp Zizelmann den Anfang-Dreißiger. Die Turngemeinde hielt vor der Pause noch einigermaßen mit, sorgte dabei durch Sedat Ibak für das schönste Tor des Tages. „Ein Freistoß aus 20 Metern direkt in den Winkel, richtig stark“, zeigte sich Zizelmann von der Tat des TG-Akteurs in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte beeindruckt. Doch das Unheil konnten die Kirchheimer nicht aufhalten. „Letztendlich hätten wir angesichts der Chancen sogar noch höher gewinnen können“, bilanzierte der Germania-Sprecher. Für die TG als Tabellen-Drittletzte wird die Lage bei lediglich 19 Punkten langsam ungemütlich. Nach dem März-Zwischenhoch mit den Coups über Titelanwärter TSV Harthausen (2:1) und dem Mittelfeldteam TSV Altdorf (4:1) stellt die jüngste Niederlage die vierte in Serie dar. ...

tz rT o glnMea ihntc aegsatbg

aKm u ine ,tTrso ssda es emd TVS Wiilehme ,II nieme bulK sau dre ,gkrTeenoci lebcrsiatahl nohc rhtseelchc heg.t lnozle ned eienmhWeirl ßgorne kt,espeR sie tnheat elponlers sikpthacr eenki liertenanvtA dun heabn ide iarePt ztromtde cthni saget rahtFe Aany.h ufA erd heleimeWir tnrbsEkaza tmi innaiG Mnitaneo nru ine e.Aktru atrPie raw rtceh aebielitznr anhyA canh emd gitedhewne srefreneists 4.:0 dsa trewiee Mhesrnrnttensfieeacs ziegpnrsirtoto dre ein Re.nnen afrd cihs ereikn erd rdie mher so ny.haA

Die teeegtlats nde getriengs gahatitmNc eoenbs .iuiteengd itrzpeerniSte VST ghnbOroienbei grtelzee elbtss hoen rMca nde TSV nifsnnhoeeL mit :.07 nI edn Tgoeeinrr tehrie isch ucah der gsneeiti i-rgektOf-LrebAauVl mEhar tPaol mti edm rrefefT zum :50 i.en

eg eitrnDt uhsnWc hcnti

uchA erd SVT aaseunHrth tibbel ma mheTa tsMarescehfti adr.n saD 2:5 bie edn SF gniteDnet end rovba uWnhcs dse ngriteteD etgeultilrAsenibs hsrtiCani nRez ine twei nehtraHasus hacoC Rkoo atgciA war mreh asl rettlehcrie eürb eid edri eutkP.n lenhfe lktaule zhen iplSeer asu mde Kd,rea und es sit kbn,tena ssad ied reitetDgn rehi egsat dre egeahieml io.Pfr oS kam r-inJAuo evDna Bermer uz eemins Im mTlifapekt ilbbet tAgaci vc:hgsoirit its nhosc ein ,bolrPme nwne mna eejd Wehco sad aTem os extmer unembau

Mi t ned tnTneeeilnr ntichs zu tun tha rde abeenhlclstsTee VS rnbNae. In dre Hazt um nde tenniavrsie eitevrn lnTlebplzetaa mi tancssmlesuhSkels abg es esregnt neeni nenekil In mneie iplSe winngee rG-SpTchS(eerV aOvl )eriSeb ettter rde VSN etiw in red isNzteihpcela neeni rhudc fSfente srLoe muz 2:2 – ndu enine urn bhlsagew fzeeinndrue cohC.a ewnsdenie udn ein scdlhnaee haeb er anhc med gunntnPwike, iinrtabelze caMor Kze.un oS se dei earnrbeN in Gögreitnzn unret ndraeme ahnc 05 uiMnten ni uz ee.ngh mTi mmeläL stcretehei mbei ntSdea nov :00 tim ineme efmlertE na raotwrT Jsntiu rzueK ndu reetpvsas os das 10.: